Jahreshauptversammlung der Ramsauer Wehr

RAMSAU. Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ramsau konnten zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeisterin Gertraud Steinacher, Bezirkskommandant Anton Weiss und Unterabschnittskommandant Franz Mayerhofer begrüßt werden. Nach der Genehmigung der Tagesordnung und der letztjährigen Niederschrift wurden den verstorbenen Kameraden gedacht.
Anschließend berichtetet Feuerwehrkommandant Erich Zottl über das vergangene Jahr. Vor allem die Trockenheit hielt die Feuerwehr Ramsau auf Trab. Seien es die zahlreichen Nutzwassertransporte zu den Ramsauer Landwirten oder die zahlreichen Waldbrände. "Die Waldbrände zeigen, dass die Ausbildung in diese Richtung intern in der Feuerwehr Ramsau Früchte getragen hat", berichtet Patrick Zöchling.
Kommandant-Stellvertreter Herbert Brandl berichtete über das vergangen Wettkampfjahr. Zahlreiche gute Ergebnisse konnten diese Saison eingefahren werden, gekrönt vom Sieg bei den Bezirksbewerben in Silber. Aber auch die Landesbewerbe in Traisen waren in Highlight des Jahres. Hier nochmals ein großes Danke an alle Helfer. Ausbildner Georg Berger berichtete über das vergangene Ausbildungsjahr. Zahlreiche Übungen und Ausbildungen wurden besucht, aber auch die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz, wo 3 Gruppen antreten und auch die Abzeichen erwerben konnten. Nach den Berichten des Fahrmeisters, Zeugmeisters und den Berichten der Sachbearbeiter wurden die Ehrungen und Beförderungen durchgeführt.

Autor:

Markus Gretzl aus Lilienfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen