Neuer Fahrbahnbelag nach zehn Monaten
Renovierte Halbachbrücke wird saniert

Der zehn Monate alte Asphalt auf der Halbachbrücke wurde bereits wieder abgefräßt. So sollen Winterschäden vermieden werden.
2Bilder
  • Der zehn Monate alte Asphalt auf der Halbachbrücke wurde bereits wieder abgefräßt. So sollen Winterschäden vermieden werden.
  • hochgeladen von Markus Gretzl

Die derzeitigen Bauarbeiten auf der B 18 im Gölsental stoßen bei vielen Lesern auf Unverständnis.

RAINFELD/WIESENFELD. Derzeit wird die B18 auf 2,5 Kilometern Länge von Rainfeld bis zur Hainfelder Issenheimsiedlung saniert (die Bezirksblätter berichteten). Die Baumaßnahme stößt nicht überall auf Verständnis. "Ein tadelloses Stück Straße ohne fehlerhafte Fahrbahn wird erneuert. Kosten von fast einer Million Euro", kritisiert etwa der Hainfelder Gerhard Ernst. Besonders die Arbeiten an der Halbachbrücke sorgen für Verärgerung.

Sanierung nach 10 Monaten

Die 1969 errichtete Halbachbrücke wurde erst im vergangenen September um 350.000 Euro generalsaniert. Vergangene Woche wurde der neuwertige, zehn Monate junge Fahrbahnbelag wieder weggefräßt. "Das ist doch ein wahrer Schildbürgerstreich. Hauptsache, Steuergeld wird sinnlos verprasst", kommentierte ein Radfahrer, der beim Lokalaugenschein die Arbeiten interessiert verfolgte. "Es gibt nur eine andere Möglichkeit - und zwar, dass bei der Sanierung im September 2020 gepfuscht wurde", so das Urteil des Freizeitsportlers.

"Geplante Aktion"

"Ganz und gar nicht", klärt Gerhard Fichtinger vom Amt der NÖ Landesregierung auf Bezirksblätter-Nachfrage auf. "Die aktuelle Fahrbahnsanierung war damals schon geplant. Wir entschlossen uns zu einem Provisorium von September bis jetzt. Die Fahrbahn wird nun inklusive der Halbachbrücke auf 2,5 Kilometern Länge in einem Stück neu asphaltiert. So vermeiden wir Stückwerk, Winterschäden werden so vermieden", erklärt Gerhard Fichtinger.
Wenige Kilometer weiter, in Wiesenfeld, auf der B18. Die Brücke über den Wiesenbach wurde im Juli 2018 generalsaniert. Nur die Fahrbahn auf der Brücke wurde damals neu asphaltiert. Diese Fläche brach inzwischen am Übergang zum alten Asphalt teilweise wieder auf. Asphaltstücke fehlen (siehe Foto). Unangenehm für Autolenker, eine große Gefahr für einspurige Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer oder Mopedlenker. Auf Nachfrage war Gerhard Fichtinger davon noch nicht informiert. Er wird dem Fall nachgehen.

Der zehn Monate alte Asphalt auf der Halbachbrücke wurde bereits wieder abgefräßt. So sollen Winterschäden vermieden werden.
Asphaltstücke brachen aus der 2018 sanierten Wiesenbachbrücke.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen