Spannende Vorträge bei den Sicherheitstagen im Landesklinikum Lilienfeld

Bernd Buric, Markus Moser, Barbara Weiß, Herbert Schrittwieser, Günther Suppan, Leopoldine Chrapko
  • Bernd Buric, Markus Moser, Barbara Weiß, Herbert Schrittwieser, Günther Suppan, Leopoldine Chrapko
  • Foto: B. Schindlecker
  • hochgeladen von Markus Gretzl

LILIENFELD. Im Rahmen der Sicherheitstage im Landesklinikum Lilienfeld wurden an drei Tagen verschiedenste Vorträge zu aktuellen Sicherheitsthemen für alle Mitarbeiter angeboten. Auf Initiative des Betriebsrates kam der NÖ Zivilschutzverband ins Klinikum und informierte über die richtige Verhaltensweise bei einem „Blackout“. Neben Brandschutzschulungen gab es auch Vorträge zu den Themen IT-Awareness, Impfungen, tätliche Übergriffe, Arbeitnehmerschutz aus Sicht der Hygiene, Schutzausrüstung und ressourcenschonender Umgang, Alarmierung und Reanimationsschulung. Das Angebot wurde von den Mitarbeitern sehr gut angenommen. „Mit den Sicherheitstagen wollen wir aktuelle Themen aus dem Bereich Arbeitnehmerschutz aufgreifen und damit das Sicherheitsgefühl unserer Mitarbeiter stärken“, so der kaufmännische Standortleiter Dipl. KH-BW Günther Suppan.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen