S 34 ist unnötig

Leserbrief Johann Scherzer in Nr 51 Seite 9, Ausgabe Lilienfeld
Leserbriefschreiber Scherzer läßt nicht locker und verlangt neuerlich den Bau der Schnellstraße S 34, allerdings nur mehr bis St.Aegyd, nachdem er 2010 noch den Weiterbau bis Mürzzuschlag samt Göllertunnel gefordert hatte.
Man kann nur hoffen, daß die riesigen Kosten einer solchen Straße im Hinblick auf die gigantischen Staatsschulden nie aufgebracht werden können und die Bewohner des Traisentales vom Lärm und Gestank eines solchen Wahnsinns-
bauwerks verschont bleiben.Die B 20 und die Bahn reichen für den Personen-und Güterverkehr völlig aus und können bei Bedarf mit verhältnismäßig
geringen Mitteln noch verbessert und ausgebaut werden.Sinnvoll wäre es
höchstens, eine zweispurige Straße als Fortsetzung der S 33 ins Gewerbege-
biet Hart zu bauen und die B 20 an der Südeinfahrt von St.Pölten zu entlasten. Man könnte dafür die bei der Einmündung der S 33 in die A 1 bereits geplante und teilweise schon trassierte Straßenfortsetzung nach Süden verwenden, statt
knapp westlich der Autobahnabfahrt St.Pölten Süd für die S 34 ein weiteres
riesiges Kreuzungsbauwerk zu errichten.

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Michael Müllner aus Lilienfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen