Ein sehr emotionaler Zieleinlauf

Gemeinsamer Zieleinlauf: Markus Schwaiger und Roman Schweighofer schwebten auf Wolke sieben.
  • Gemeinsamer Zieleinlauf: Markus Schwaiger und Roman Schweighofer schwebten auf Wolke sieben.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Werner Schrittwieser

HAINFELD. Die beiden Triathleten des ASKÖ Hainfeld Markus Schwaiger und Roman Schweighofer sind ständig auf der Suche nach einer ganz besonderen Herausforderung. Nach ihrem Einsatz beim Ironman Lanzarote begann im Juli des vergangenen Jahres ihr nächstes Projekt. Die beiden qualifizierten sich durch die Triathlons in Kitzbühel und am Ausee für die Age Group Europameisterschaft im Juni 2014 in Kitzbühel.

Schwaiger mit starkem Finish

Nach einer intensiven Vorbereitung war es vergangene Woche dann soweit. Als erster Bewerb stand der Triathlon über die Sprintdistanz am Programm. Roman Schweighofer nahm bereits beim Schwimmen über 750 Meter volles Risiko und wurde mit einer blauen Lippe "belohnt". Nach knapp über 15 Minuten steigt er aus dem Wasser, Markus Schwaiger folgte rund eine Minute später. In der Wechselzone konnte Markus aber 41 Sekunden wettmachen. "Roman muss sich ja immer schminken", so die witzige Begrüdung von Markus über die langsame Wechselzeit seines Kollegen.
Auf der Radstrecke über 19,2 Kilometer (km) waren die beiden annähernd gleich schnell und somit wurde es beim Lauf über fünf km nochmals äußerst spannend. Rund 1.000 Meter vor dem Ziel ging Markus an Roman Vorbei und lief mit einer Endzeit von 1:20:14 und 13 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie.

Ein ganz besonderes Erlebnis

Nur zwei Tage später gingen die Hainfelder über die Olympische Distanz, die doppelte Streckenlänge des Sprints, an den Start. Schweighofer hatte auch hier nach den ersten beiden Disziplinen die Nase vorn und ging mit 3,5 Minuten Vorsprung auf die Laufstrecke. Doch Schwaiger konnte auch diesen Rückstand wettmachen und überholte 900 Meter vor dem Ziel.
Markus stoppte jedoch kurz vor dem Ende, schnappte eine Österreich-Fahne und wartete auf Roman für einen gemeinsamen Zieleinlauf. "Für kurze Zeit fühlten wir uns wie Europa- und Vize Europa Meister", so Roman Schweighofer. "Kitzbühel ein Traum den man sich nicht mit Geld sondern nur mit sportlicher Leistung erfüllen konnte", so das überaus positive Resümee von Markus Schwaiger.
Die beiden verrückten Triathleten freuen sich breits jetzt auf die nächsten sportlichen Träume.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen