Snowboardpionier Erik Wöll
Mit dem Holzbrett auf der Erfolgswelle

Erik Wöll liebt es auf seinem Snowboard die unterschiedlichsten Berge zu erkunden.
2Bilder
  • Erik Wöll liebt es auf seinem Snowboard die unterschiedlichsten Berge zu erkunden.
  • Foto: Furtmüller
  • hochgeladen von Werner Schrittwieser

LILIFENFELD. Bereits vor über 35 Jahren hat Erik Wöll die Liebe zum Snowboardsport entdeckt. An den Beginn kann er sich noch ganz genau erinnern: „Als begeisterter Windsurfer war ich 1984 auf der Suche nach einer Alternative im Winter. Durch eine Anleitung in einem Surfmagazin bauten wir dann unsere eigenen Boards aus Sperrholzplatten und Schlaufen. Und schon surften wir auch am Schnee.“ Heute gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichsten „Brettern“, das reicht von Freestyle- über Carving- bis hin zu Raceboards. Auch wenn es mittlerweile eine Reihe anderer Materialien gibt, ist Holz aufgrund seiner exzellenten Eigenschaften weiterhin das populärste Kernmaterial. „Die qualitativ hochwertigen Snowboards haben nach wie vor einen Holzkern, auch wenn dies von außen nicht mehr erkennbar ist“, so Erik Wöll.

Talenteschmiede in Lilienfeld

Einer seiner ersten Rennen absolvierte der Snowboardpionier aus St. Pölten am Hohenberger Gschwendt 1987. Dies war die erste Snowboard-Veranstaltung Niederösterreichs, wo neben einem Slalom auch der erste Halfpipe-Bewerb über die Bühne ging. Seine sportliche Laufbahn beendete Erik Wöll als zweifacher Vizestaatsmeister aber bereits frühzeitig. Ab diesem Zeitpunkt widmete er sich voll und ganz dem Nachwuchs, egal ob als Lehrer in der Schule oder bei seinem Verein Union Trendsport Weichberger. Die kontinuierliche Arbeit trägt bis heute große Früchte, denn es handelt sich um den erfolgreichsten österreichischen Snowboardverein.
Der mit Abstand bekannteste Athlet ist Benjamin Karl, der sich erst heuer bereits zum fünften Mal zum Weltmeister kürte. Erik Wöll hat als Lehrer, Freund und Betreuer maßgeblichen Anteil an diesen Erfolgen. "Es ist unglaublich was Benny als Vorbild für unseren Sport geleistet hat. Viele Jugendliche wollen in seine Spuren treten und haben sich entschlossen die Snowboard-Ausbildungsstätten in Lilienfeld, Schladming und Stams zu besuchen. Trotz aller coronabedingten Widerstände, bin ich zuversichtlich, dass vor allem aus der `Lilienfelder Snowboard-Nachwuchsschmiede´ Sportler hervorgehen, die so wie Benny, in den kommenden Jahren zu Vorbildern werden“, ist Erik Wöll überzeugt.

Grundlagen für Sportausbildung

Die sportliche Ausbildung ist die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere. Die MD Mittelschule Lilienfeld bietet als Schwerpunktschule die perfekten Rahmenbedingungen für die Anforderungen eines späteren Leistungstrainings. Seit 2013 gibt es in Lilienfeld eine eigene Sparte für Snowboard, die von Erik Wöll geleitet wird. Um den Schülern eine gute Basis für ihre weitere sportliche Laufbahn mitzugeben, wird aber immer schwieriger. „Grundmotorische Fähigkeiten sind teilweise nicht mehr vorhanden, sprich wir müssen mit einfachen Grundlagen wie beispielsweise der Rolle vorwärts beginnen. Leichtathletik, Geräteturnen und Schwimmen sind meiner Meinung nach Grundvoraussetzungen für jeden Leistungssportler“, erklärt Wöll.
Die Annaberger Lifte haben sich in den letzten Jahren immer mehr zum Snowboard-Mekka Niederösterreichs entwickelt. So locken die Pisten und Snowboardcross-Strecke nicht nur für Trainingseinheiten der Lilienfelder Schule, sondern auch für die unterschiedlichsten Rennen und Veranstaltungen.

Erik Wöll liebt es auf seinem Snowboard die unterschiedlichsten Berge zu erkunden.
Erik Wöll und der 5-fache Weltmeister Benjamin Karl.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen