Rupert Hollaus Gedenkverein RH#169 gegründet

Vereinsgründung, Foto: Rupert Hollaus Gedenkverein
12Bilder
  • Vereinsgründung, Foto: Rupert Hollaus Gedenkverein
  • hochgeladen von Alfred Pech
Wo: Volksheim Traisen, Rathausplatz 3, 3160 Traisen auf Karte anzeigen

„125ccm Motorradweltmeister Rupert Hollaus“ erhält eigenen Verein


Am 30. Jänner 2018 war es soweit. In der Marktgemeinde Traisen, der Heimatgemeinde des bisher einzigen österreichischen Motorradweltmeisters in der 125ccm Klasse von 1954, Rupert Hollaus, wurde ein eigener Verein gegründet.
Die Aufgabe des Vereines ist es, einerseits die Geschichte dieses einzigartigen Motorradhelden auf zu arbeiten und andererseits die österreichische Motorradrenngeschichte zu dokumentieren.
Dies als Ergänzung zu den bisher bestehenden im Netz verfügbaren Unterlagen wie z.B. die „Motorradstatistik“ von Helmut Ohner (www.motorsportstatistik.com) und als Ergänzung bzw. als Unterstützung zu den Aktivitäten der Marktgemeinde Traisen und anderer Vereine wie z.B. dem IGFC (www.igfc.at) aus Behamberg/Steyr, der frühere österr. Staatsmeister Wolfgang Stropek.

„Darüber hinaus möchten wir ganz normale Vereinsaktivitäten setzen. Vom Erfahrungsaustausch bei Abenden mit österreichischen Staatsmeistern, über gemeinsame Ausfahrten bis hin zu Veranstaltungen in Traisen soll sich der Bogen spannen. Archivmaterial soll gesichtet und digitalisiert und mit Zeitzeugen von Rupert Hollaus gesprochen werden. Darüber hinaus möchten wir auch die Ausstrahlung von „Hollaus auf die Region“ dokumentieren. Waren doch mit Ladi Richter und Sepp Grimus zwei weitere Motorradstaatsmeister aus der unmittelbaren Umgebung. Darüber hinaus sind der Besuch von „historischen Veranstaltungen“ geplant. Diese Aktivitäten sollen jene der Marktgemeinde Traisen ergänzen.

"Ich freue mich, dass so viele der Einladung gefolgt sind und hoffe, dass noch einige dazu kommen werden“ so Herbert Thumpser, der zum Vorsitzenden des Vereines gewählt wurde.
„Aus den Reihen österreichischer Staatsmeister sind schon die ersten Mitgliedschaften eingetroffen. Manfred Magnus (5-facher Staatsmeister), Ernst Fagerer (2-facher Staatsmeister) und Pepi Haider – der Speedwaycrack – zählen zu den ersten Mitgliedern des neuen Vereines“ so Thumpser weiter.

Damit können wir ein Stück Geschichte aufarbeiten und die Marktgemeinde Traisen mit dem Weltmeister Rupert Hollaus, aber auch den anderen bisherigen fünf Traisner Weltmeistern (Rudolf Schmidseder Slalom Weltmeister 1935, Karl Proisl Kanadier-Zweier Weltmeister 1938, Franz Topf Bankdrückweltmeister 1998-2000, Christian Balek 12-facher sowie Sascha Posch Junioren- Grasschiweltmeister) wieder in die Auslage rücken.

Die Kurzbezeichnung RH#169 ist eine Anlehnung an die heutigen Motorradhelden. VR46 steht für Valentino Rossi und seine Startnummer 46. RH steht für Rupert Hollaus und die 169 ist jene Nummer, mit der er 1954 Weltmeister wurde.

Fotos: Rupert Hollaus Gedenkverein RH#169, Archiv Ohner (www.motorsportstatistik.com), Alfred Pech, privat, RH-Ausstellung 2017

Infos: www.austrian-classic.at
Kontakt: Herbert Thumpser, thumpser@traisen.com, taps@thumpser.at,
Tel. +43 676 /844 702 300

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen