10.11.2016, 17:58 Uhr

Mit Gottes Segen in die Schulklassen

(Foto: W. Zarl)

Lilienfelder Religionspädagogen erhielten von Diözese St. Pölten kirchliche Lehrerlaubnis.

BEZIRK LILIENFELD. 47 angehende Religionspädagogen erhielten bei der Sendungsfeier im St. Pöltner Dom die kirchliche Lehrerlaubnis der Diözese. Darunter Pawel Przybysz (Neue Mittelschule St. Veit), Helga Nachförg (Volksschule Türnitz, Neue Mittelschule und Volksschule Lilienfeld), Julia Brunbauer (Volksschule Traisen), Daniela Lindner (Neue Mittelschule Traisen), Zoran Marincic (Volksschule Lilienfeld und Hohenberg). Sie nahmen von Bischof Klaus Küng die „missio canonica" entgegen. Bischof Küng sagte, dieser Beruf sei eine herausfordernde, aber auch in der heutigen Zeit schöner Beruf. Gott habe sie ausgesucht für diese wichtige Aufgabe, so Bischof Küng. Er sehe Religionslehrer als große Chance für Kinder und auch Berufskollegen. Sie könnten nämlich helfen, Jesus, Gott und die Geheimnisse des Lebens zu entdecken. Sie würden ausgesendet, um für Jesus jungen Menschen den Weg zu bereiten. Der Diözesanbischof gab ihnen mit auf den Weg, „zielstrebig und auf die Fügungen Gottes zu vertrauen“. Religionspädagogen sollten nicht mutlos werden, auch nicht bei mäßigem Erfolg, sie sollten darauf vertrauen, dass sie Gott führe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.