06.06.2017, 17:08 Uhr

SV Türnitz vor, noch ein Tor!

Dr. Ludwig Demetz, Franz Auer, Bgm. Christian Leeb, Christian Anzberger und LAbg. Bgm. Karl Bader bei der Urkundenüberreichung. (Foto: S. Böhmwalder)
TÜRNITZ. Nach dem zweiten Weltkrieg fanden sich ein paar sportbegeisterte Herren zusammen, die ein von der Gemeinde Türnitz zur Verfügung gestelltes Grundstück in einen Fußballplatz verwandelten. Im Jahre 1949 war es dann soweit. Der Sportverein (SV) Türnitz wurde gegründet. Die Mitgliederanzahl ist seit der Nachkriegszeit auf nunmehr 260 Personen gestiegen. Als reiner Fußballverein verfügt der SV über eine Kampfmannschaft, eine Reservemannschaft und drei Nachwuchsmannschaften. Obmann Stellvertreter Franz Auer erinnert sich: "Die größten Erfolge feierte der SV Türnitz Anfang der 1990er Jahre, als man noch in der NÖ Unterliga spielte." Laut Auer nimmt das Vereinswesen beim SV Türnitz einen besonders hohen Stellenwert ein: "Wir wollen der Jugend ein Vorbild sein und ihnen die Möglichkeit bieten, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Abseits des Sportlichen veranstalten wir einmal im Jahr einen Maskenball sowie unser beliebtes Vereinsfest, das „Sportlerwaldfest“. Wir kooperieren auch mit dem Türnitzer Skiclub, mit welchem wir alljährlich einen Adventlauf veranstalten. Seit der Umgestaltung unseres Vereinsgebäudes wird dieses auch sehr gerne besucht. Wir haben eine ausgezeichnete Kantine, die mittlerweile zu einem finanzielles Standbein des Vereins geworden ist."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.