30.10.2016, 12:45 Uhr

Unterabschnittsübung in Lehenrotte

(Foto: feuerwehrdoku.at)
LEHENROTTE. Vergangene Woche stand die offizielle Unterabschnittsübung in Lehenrotte für die drei Feuerwehren Türnitz, Lehenrotte und Freiland am Programm. „Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes, vier vermisste Personen“ lautete die Aufgabenstellung. Es galt, die vier vermisste Kinder so rasch als möglich zu finden, die angrenzenden Gebäude zu schützen und einen Nebengebäudebrand zu löschen. Die drei Feuerwehren rückten mit sieben Fahrzeugen und 39 Freiwilligen zur Übung aus. Da das Übungsziel rasch erzielt werden konnte, konnte bereits nach 35 Minuten „Brand aus“ gegeben werden.
Übungsleiter Johann Gravogl sowie die beiden Übungsbeobachter Vize-Bürgermeister Robert Nagl und Unterabschnittskommandant Christian Teis zeigten sich in der abschließenden Übungsbesprechung erfreut über das gute Gelingen der Übung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.