17.01.2018, 11:09 Uhr

Vajda schlägt die Anna

Ramsaus Gemeindeführung gratulierte kürzlich Christa und Sebastian Huber zur Geburt von Sohnemann Tom. (Foto: J. Schafhauser)

Überraschender Wechsel an der Spitze der "Hitparade" der beliebtesten Vornamen der Lilienfelder.

BEZIRK LILIENFELD. Die Online-Plattform „babygalerie.at“ hat wieder die beliebtesten Vornamen der Niederösterreicher im Vorjahr ermittelt. Landesweit liegen Anna und Jonas in Führung. Im Bezirk liegen bei den Mädels Vajda und bei den Buben Matheo voran. (siehe zur Sache). Die Bezirksblätter haben Menschen aus Lilienfeld befragt, wie sie zu ihren Namen kamen.

Papa hat entschieden

Meine Eltern suchten in den Wochen vor der Geburt intensiv nach einem Namen für ihre zweitgeborene Tochter. Eine Woche vor dem Geburtstermin waren nur noch Tanja und Brigitte im Rennen", erinnert sich Brigitte Stöllhofer an die Erzählungen ihrer Eltern. "Ich kam vier Tage vor dem errechneten Termin. Während Mama im Kreißsaal lag, trug Papa den Namen 'Brigitte' ein".

Familientradition

Bei Familie Kandler legt man großen Wert auf Tradition. Auch bei der Wahl des Vornamens. "Schon mein Großvater hieß Alois. Sie tauften meinen Vater ebenfalls auf diesen Namen, da er kurz bevor der Großvater in den Krieg ziehen musste zur Welt kam. Der Opa kam nie aus Russland zurück. In Gedenken an ihn erhielt auch ich diesen schönen österreichischen Namen. So wurde es mir jedenfalls erzählt", erklärt "Alois, der Dritte", wie er früher familienintern scherzhaft genannt wurde. "Mein Vater wünschte sich nach zwei Mädels endlich einen Sohn. Dieser sollte Johann heißen", weiß Johanna Machinger. "Doch dann kam ich als dritte Tochter zur Welt. Und da es kein Johann wurde war es offenbar naheliegend, einfach ein "a" dranzuhängen", schmunzelt die zweifache Mutter heute über die Erzählungen ihrer Eltern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.