12.11.2017, 18:35 Uhr

Der Sport verbindet Türnitz

Der Staffelbewerb soll zusätzliche Sportler nach Türnitz locken. (Foto: privat)

Skiclub und Fußballverein veranstalten heuer bereits zum 24. Mal gemeinsam den Adventlauf durch den Ort.

TÜRNITZ. Vor 23 Jahren schlossen sich zwei Türnitzer Vereine zusammen, um eine gemeinsame Veranstaltung, den Adventlauf, ins Leben zu rufen. Dabei handelt es sich aber nicht um einen Laufverein, sondern um die Kooperation zwischen den Fußballern und den Skifahrern. “Die damaligen Überlegungen waren, dass der gemeinsame Nenner beider Vereine der Sport ist und in beiden Klubs waren auch immer einige Laufbegeisterte zu finden. Zudem waren einige Funktionäre auch in beiden Vereinen vertreten”, weiß Organisator Franz Auer, der auch selbst begeisterter Läufer ist. 

Neue Bewerbe als Zugpferd

Am 18. November 2017 geht der Türnitzer Adventlauf mit einem bunten Programm für Jung und Alt in sein bereits 24. Runde. “Wir hoffen auf schönes Wetter, tolle Stimmung und eine Menge Teilnehmer, die sich gegenseitig zu noch besseren Leistungen und Zeit pushen“, so der Wunsch des Veranstaltungsleiters. Die bisher größten Highlights in der Geschichte waren für Auer der Streckenrekord des Wings for Life World Run Siegers Lemawork Ketema sowie die Einführung neuer Bewerbe. „Mit dem Kidslauf haben jetzt auch alle Kinder unter 8 Jahren die Möglichkeit beim Adventlauf mitzumachen. Und der Staffellauf zielt ganz klar Richtung Firmengruppen und Vereine ab, welche gemeinsam was für Ihre Gesundheit und Fitness tun wollen, aber vielleicht für die gesamte Distanz von fünf anspruchsvollen Runden noch trainieren wollen oder müssen“, so Franz Auer. 

Von Sonne bis eisiger Kälte

Die Ausrichtung eines solchen Laufes stellt natürlich auch die Veranstalter immer wieder vor besondere Herausforderungen. „Uns ist bewusst, dass der späte Termin für manche Läufer nach einer langen Saison ein Problem sein kann. Auch die Witterung kann um diese Zeit sehr wechselhaft sein und wir hatten von Sonnenschein bei 15 Grad bis hin zu Eis und Kälte bereits alles“, erzählt der Veranstaltungsleiter.
Es sind somit auch immer wieder Anpassungen vorzunehmen wie beispielswiese die Neuausrichtung von Bewerben oder auch die Programmierung einer eigenen Zeitnehmung. „Durch die eigene Zeitnehmung können wir die Siegerehrungen zeitnah nach Ende der Läufe machen und haben auch die Kosten im Griff, welche bei einer externen Vergabe nicht tragbar wären“, so Auer.

Zeitplan:
13.00 Uhr: Schülerlauf (1 Runde - 1.540 Meter)
13.30 Uhr: Kinderlauf (ca. 350 Meter)
14.00 Uhr: Jugendlauf, Hauptlauf und Staffellauf (5 Runden 7.700 Meter)
https://www.sv-tuernitz.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.