28.10.2016, 10:52 Uhr

Lilienfelder treffen bei der Vereinsarbeit ins Schwarze

Obmann Chrstian Gruber beim Training auf der neuen elektronischen Anlage im Vereinshaus des Schützenvereins Lilienfeld.
LILIENFELD. Nach der Stilllegung des Schützenvereins Lilienfeld, der 1821 von Förstern und Jägern gegründet wurde, erfolgte 1965 der Neustart von Friedl Bracek. Seit mittlerweile 25 Jahren leitet nun Christian Gruber die Geschicke des Vereins mit seinen rund 60 Mitgliedern. Sportlich liegt die Haupttägikeit bei der Luftpistole und dem Kleinkaliberschießen. "Es gibt aber auch immer wieder gemeinsame Ausflüge, Besichtigungen sowie Feiern. Der Zusammenhalt sowohl privat als auch im Verein ist eine unserer größten Stärken - Wir leben 'Verein' auch wirklich", so ein stolzer Obmann Christian Gruber.

Die Lilienfelder Schützen wollen auch die Jugend für ihren Sport begeistern und hat so auch eine Kooperation mit der Michi Dorfmeister Mittelschule. Die Biathlongruppe ist ein Mal im monat im Vereinshaus zum Schießtraining zu Gast. Der wöchentliche Schützenabend sowie das Training findet jeden Donnerstag ab 18.00 statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.