21.03.2016, 19:16 Uhr

22. März: Tag des Wassers

Wienerbruck: Ötschergraben | WWF warnt: Wasser wird weltweit immer knapper.

„Geht dir das Wasser aus, lebst du nicht mehr lange.“ In diesem usbekischen Spruch würde mancher schon fast eine Prophezeiung sehen. Leider sterben nach Angaben der UNO derzeit sieben Menschen pro Minute, weil es an sauberem Wasser fehlt. Im Jahr 2025 werden zwei Drittel der Weltbevölkerung von Wasserknappheit betroffen sein. Die Wasserkrise hat globale Ausmaße. Sie bedroht die Gesundheit und das Leben von Milliarden.

„Der Tschadsee in Afrika, einst ein Orientierungspunkt für die Astronauten im All, ist heute für diese kaum mehr auszumachen. Seit den 60er-Jahren ist er um 95 Prozent geschrumpft. Der steigende Bedarf an Wasser zur Bewässerung in dieser Region lässt die Flüsse und Bäche, die den See speisen, austrocknen, sodass der Tschadsee bald völlig verschwunden sein könnte und sein Verbleib für künftige Generationen ein Rätsel wäre“, schrieb L. R. Brown.

Gott hat den Menschen die Verantwortung für die Erde übertragen. Doch der Missbrauch der wertvollen Ressourcen unseres Planeten – und die katastrophalen Folgen dieser Misswirtschaft – bestätigen einmal mehr, dass „es dem Menschen nicht gegeben ist, seinen Gang zu bestimmen und seine Schritte zu lenken“, gemäß Jeremia 10:23.

Alle Fotos entstanden in den Ötschergräben.
1
1
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentareausblenden
29.060
Alois Knopper aus Klagenfurt | 21.03.2016 | 19:25   Melden
51.981
Harald Schober aus Weiz | 21.03.2016 | 19:30   Melden
61.133
Ferdinand Reindl aus Braunau | 22.03.2016 | 12:56   Melden
21.905
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 22.03.2016 | 13:16   Melden
51.981
Harald Schober aus Weiz | 22.03.2016 | 20:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.