12.07.2018, 11:18 Uhr

Hainfeld: Mut wurde nicht belohnt

Zur Geschäftseröffnung übernahm Sandra Gretzl auch die Patenschaft für ein Tier der SonnenRanch in Hainfeld.

Jungunternehmerin Sandra Gretzl muss ihre "Schatzkammer" schließen.

HAINFELD. Der Schritt in die Selbstständigkeit ist immer ein großes Wagnis. Erst recht im Alter von 18 Jahren. "Monatelange Planungsarbeiten, ein ausgefeilter Businessplan, sehr positive Prognosen in Beratungsgesprächen für Jungunternehmer - doch dann kam alles anders", erklärt die Ramsauerin.

Viel Erfahrung gesammelt

Den Schritt in die Selbstständigkeit bereut die 18-Jährige trotzdem nicht. "Es war sehr lehrreich und ein spannender Lebensabschnitt. Ich lernte viele nette Menschen kennen, bei denen ich mich auch bedanken möchte, sammelte unglaublich viele Erfahrungen - positiv wie negativ", berichtet Sandra. "Doch wenn man Monat für Monat mit den Einnahmen nicht einmal die Fixkosten abdecken kann, muss man die Lage neu überdenken. Die Grundidee, etwas gegen die Wegwerfgesellschaft zu unternehmen und gleichzeitig den Gnadenhof "SonnenRanch" finanziell zu unterstützen, ging nicht auf. Und so habe ich mich entschieden, mich auf mein zweites Standbein, meine Ausbildung im Sozialbereich, zu konzentrieren und die 'Schatzkammer' in der Wiener Straße schweren Herzens zu schließen", zieht die Jungunternehmerin einen Schlußstrich. Doch die Sache ist noch nicht vollständig beendet: "Nun startet der große Abverkauf. Bis Ende Juli sind sämtliche Waren, von über 100 Jahre alten Büchern über Gebrauchtwaren bis zu etwa 500 Stück Neuwaren an Damenbekleidung, zu Sonderpreisen im Angebot", verrät Sandra Gretzl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.