Prozesse um Messerangriff in Leonding
18 Monate Haft für Pflegerin

Die junge Pflegerin wurde damals rasch nach der Tat von der Polizei festgenomen.
  • Die junge Pflegerin wurde damals rasch nach der Tat von der Polizei festgenomen.
  • Foto: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
  • hochgeladen von Oliver Wurz

Die 22-jährige Rumänin wurde am Linzer Landesgericht zu 18 Monaten veurteilt. Die Staatsanwaltscghaft nahm sich Bedenkzeit. Das Urteil ist daher nicht rechtskräftig.

LEONDING (red). Der Fall sorgte für viel Aufsehen: Am 22. Februar diesen Jahres soll die junge Frau, die ein betagtes Ehepaar in Leonding pflegte, auf den 83 -jährigen Hausherren mit einem Messer attackiert haben. Dieser hatte sie in der Küche eingesperrt, worauf sie durch das Küchenfenster geflohen war und danach von der Polizei festgenommen wurde.

Zahlreiche Wunden

Der Mann erlitt bei dem Angriff laut Anklage der Staatsanwaltschaft zahlreiche Schnitt-und Stichwunde. Als Motiv soll ein Streit über die Bezahlung sowie über die Unzufriedenheit der Pfegerin mit ihrer Arbeitssituation gewesen sein. Die Verletzungen des Opfers stellten sich als oberflächlich heraus und der Pensionist konnte das Spital nach fünf Tagen verlassen.
"Die Staatsanwaltschaft hat die junge Frau des versuchten Mordes angeklagt. Damit drohen ihr zehn bis 20 Jahre oder lebenslange Haft", erklärt ihr Verteidiger Manfred Arthofer, der der Version der Staatsanwaltschaft widerspricht.

"Es war Notwehr"

"Meine Mandantin gab zu Protokoll, sie sei in der Früh in der Küche selbst vom Pensionisten unvermittelt angegriffen worden und haben sich ledliglich verteidigen wollen. Sie habe definitiv nicht mit dem Vorsatz gehandelt , den Mann zu ermorden. Es war mehr eine Überreaktion der junge Frau", erklärt der Anwalt. Auch wäre die 22 -Jährige dem Mann trotz Altersunterschied körperlich klar unterlegen. Grund für den plötzlichen Gewaltausbruchs des Mannes soll dessen schwere Demenzerkrankung sein. Arthofer fordert Freispruch für seine Mandantin. Ein Urteil soll am Freitag, 1. November gefällt werden.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen