Ansfelden: Alkolenker kam von der Fahrbahn ab

ANSFELDEN (red). Ein 31-jähriger Linzer fuhr mit seinem Pkw im Ortszentrum von Ansfelden über die Ansfeldnerstraße in Richtung Fürhapperstraße. Beim Rechtsabbiegen konnte der Linzer – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und einer starken Alkoholisierung – dem Straßenverlauf nicht folgen. 

Thujenhecke wurde zum Prellbock

Er kam links von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Verkehrszeichen, durchstieß ein Einfahrtstor aus Metall, fuhr weiter über eine Wiese und kam mit dem Fahrzeug schließlich an einer Betonmauer beziehungsweis einer Thujenhecke zu Stillstand. Anschließend fuhr er mit dem Pkw rückwärts, vermutlich um das Gelände zu verlassen, was ihm wegen der starken Beschädigung des Fahrzeuges nicht gelang.

1,8 Promille im Blut festgestellt

Beim Verkehrsunfall entstand am Pkw des 31-Jährigen Total- und auch sonst schwerer Sachschaden. Verletzt wurde niemand, ein beim Lenker durchgeführter Alkotest ergab 1,8 Promille.

Kontaminiertes Erdreich musste abgetragen werden

Der Lenker verursachte durch den Unfall auf der Wiese eine Ölspur von 18,5 m Länge und ca. 40 bis 50 cm Breite. Über Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land wurde das kontaminierte Erdreich in diesem Bereich mit einem Bagger abgetragen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen