Biobauer und Psychotherapeut

Albert Ransmayr im Dinkelfeld.
3Bilder

WILHERING (tha). Albert Ransymayr ist Biobauer und Psychotherapeut. Zwei Berufe, die scheinbar so rein gar nichts miteinander zu tun haben. Hier die Landwirtschaft, eine körperliche, erdige und erdende Tätigkeit, da die Therapie der Psyche, eine Sache des Geistes. Und doch passt beides gut zusammen, ja die Tätigkeiten für Körper und Geist ergänzen sich für Ransmayr ideal. „Es macht Freude, den Menschen zu helfen, aber genauso gern arbeite ich körperlich, als Teil der Natur“, sagt der 52-Jährige Wilheringer.

Diese scheinbar widersprüchlichen Tätigkeiten haben laut Ransmayr zudem einiges gemeinsam. Sowohl der biologische Anbau als auch die Psychotherapie beschäftigen sich mit einer besonderen Form des Wachstums. „Bei beiden rege ich ein System an, ohne selbst zu stark einzugreifen. Hier arbeite ich ohne Chemie, dort gebe ich Impulse, damit Veränderungen in den Menschen autonom passieren können.“

Seit 1994 praktiziert Ransmayr als Psychotherapeut. Er arbeitet für den Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit und auch in eigener Praxis am Biohof in Dörnbach. Die Arbeit als Therapeut empfindet er herausfordernd und auch berührend, vor allem wenn man die Veränderungen bei den Menschen sieht. „Zuerst sät man, dann kommt das Wachstum. Hier gleichen sich Mensch und Landwirtschaft“, so seine Erkenntnis.

Die meisten Klienten kommen aus den Umlandgemeinden und aus den umliegenden Städten. Auch wenn Anonymität wichtig ist, so sind doch die meisten Menschen heute viel offener im Umgang mit psychischen Problemen als noch vor zehn Jahren. „Früher gab es noch viel mehr Scham, heute kann fast ein jeder offen sprechen, auch wenn es manchmal ein wenig dauert, bis man soweit ist“, sagt Ransmayr. Und so kommen viele Menschen auf den Biohof, nicht nur um gesunde Lebensmittel zu kaufen, sondern um über ihre Lebenskrisen, über Depressionen, Ängste und Erschöpfung zu sprechen und vor allem, um diese Krisen zu überwinden.

Der Vater von drei Kindern betreibt als Biobauer zusammen mit seiner Frau Gudrun auch den hofeigenen Bioladen. Jeden Freitag und Samstag (Vormittag) werden Bio-Lebensmittel aus eigenem Anbau und von zwanzig anderen Biobauern zum Kauf angeboten. In seiner Freizeit musiziert Ransmayr. Er spielt das Euphonium, ein tiefes Blechblasinstrument, entweder allein oder gemeinsam mit seinem Sohn Valentin, der die Trompete bläst.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen