Feuerwehreinsatz
Brand eines Kleintransporters und einer Hecke in Ansfelden

3Bilder

ANSFELDEN (red). Dienstagabend, 6. November, standen vier Freiwillige Feuerwehren in Ansfelden im Einsatz. 

„Da innerhalb kürzerster Zeit mehrere Notrufe eingingen und über einen bereits fortgeschrittenen Brand berichteten, wurde seitens der Landeswarnzentrale OÖ Alarmstufe 2 ausgelöst und die weiteren Feuerwehren des Pflichtbereiches alarmiert“, schilderte die Freiwillige Feuerwehr Ansfelden die Situation: „Der ausgedehnte Brandverlauf konnte bereits von Einsatzkräften der Feuerwehr Ansfelden während der Anfahrt bestätigt werden.“

Am Einsatzort fanden die Feuerwehrleute einen Vollbrand einer sechs Meter hohen Hecke – auf einer Länge von rund 40 Meter – vor, welcher bereits auf einen Kleintransporter übergegriffen hat.

„Unter Verwendung von schweren Atemschutz konnten wir den Brand glücklicherweise rasch eindämmen und die direkte Brandbekämpfung durchführen, eine Ausbreitung auf das nahegelegene Wohngebäude konnte verhindert werden“, betont die Freiwillige Feuerwehr Ansfelden.

Aufgrund der starken Strahlungswärme wurde ein weiteres Fahrzeug beschädigt, die Einsatzkräfte konnten jedoch einen Übergreifen des Brandes verhindern. Anschließend wurde der Bereich um den Brandherd sowie die Fahrzeuge mittels Wärmebildkamera kontrolliert sowie „temperaturerhöhte Bereiche“ gekühlt.

Der Sachschaden dürfte aufgrund der zwei schwer beschädigten Fahrzeuge aber erheblich sein. Die Traunuferstraße war rund eine dreiviertel Stunde für den Verkehr gesperrt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen