Efgani Dönmez auf Besuch in Traun

Das Organisationsteam der Jungen ÖVP Traun mit Efgani Dönmez (Bildmitte), der Kandidatin zum Nationalrat des Bezirkes Linz Land Ursula Forster (zweite von links) der JVP Landesvorsitzenden Claudia Plakolm (Bildmitte) und dem ÖVP-Stadtparteiobmann Wolfgang Weitmann (zweiter von rechts).
  • Das Organisationsteam der Jungen ÖVP Traun mit Efgani Dönmez (Bildmitte), der Kandidatin zum Nationalrat des Bezirkes Linz Land Ursula Forster (zweite von links) der JVP Landesvorsitzenden Claudia Plakolm (Bildmitte) und dem ÖVP-Stadtparteiobmann Wolfgang Weitmann (zweiter von rechts).
  • Foto: ÖVP Traun
  • hochgeladen von Oliver Wurz

TRAUN (red). Zu einem großen Erfolg bei sehr gutem Besuch gestaltete sich die von der Jungen ÖVP am 5. Oktober in der Trauner Spinnerei organisierten Diskussionsveranstaltung mit Efgani Dönmez zum Thema „Das Verhalten zählt, nicht die Herkunft“. Dönmez setzte sich in seinem Einleitungsstatement mit der Problematik grundsätzlich auseinander und brachte zum Ausdruck, dass im Zuge der gesellschaftspolitischen Diskussion das Aufzeigen von klaren Linien auf dem Boden der Rechtsstaatlichkeit ein dringendes Erfordernis ist. In der anschließend regen Diskussion wurden die Themenbereiche Islam, Integration, Migration und Asyl, zumeist mit lokalem Bezug, intensiv behandelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen