Schwerer Auffahrunfall
Einsatzkräfte rückten auf die A25 aus

7Bilder

In Fahrtrichtung Linz kam es am 16. November 2018, um 15:30 Uhr,  auf der A25 im Bereich Pucking zu einem Stau. Auslöser dürfte ein Verkehrsunfall mit Sachschaden gewesen sein.

PUCKING (red). Drei Pkw-Lenker im Alter von 38, 21 und 27 Jahren konnten ihre Fahrzeuge am linken Fahrstreifen am Stauende rechtzeitig anhalten bzw. zum Stillstand bringen. Der nachfolgende Fahrzeuglenker, ein 49-Jähriger aus Bayern, übersah offenbar das Stauende und fuhr mit seinem Pkw vermutlich ungebremst auf den Pkw vom 27-jährigen Linzer auf.

Fahrzeug durch die Gegend geschleudert

Der Pkw des Bayern wurde zum rechten Fahrbahnrand geschleudert und kam dort am Pannenstreifen zum Stillstand. Das Fahrzeug des Linzers wurde vorerst gegen die Mittelleitschiene, dann wieder auf die Fahrbahn geschleudert und kollidierte dabei noch mit dem Pkw des 21-Jährigen aus Wels.

Rettungshubschrauber kam zum Einsatz

Durch diesen Anprall wurde der Pkw des Welsers noch leicht auf den Pkw des 38-Jährigen aus dem Bezirk Schärding aufgeschoben. Nachdem der 27-Jährige von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen wurde, wurde er mit dem Hubschrauber ins UKH Linz verbracht.

Der 49-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung ins Klinikum Wels verbracht. An den Fahrzeugen der beiden Verletzten entstand Totalschaden. Die andern Fahrzeuge blieben beinahe unbeschädigt. Die A25 war bis 16.45 Uhr zur Gänze gesperrt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen