Ersthelfer rettete Leben

Während einer Radtour brach ein 41-Jähriger in der Nähe des Kraftwerks in Traun plötzlich reglos zusammen. Ein vorbeikommender Ersthelfer schätzte den Ernst der Lage korrekt ein und begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Darüber hinaus war ihm bekannt, dass die Wasserrettung beim Ödter-See über einen Defibrilator verfügt.

Durch das beherzte und korrekte Agieren des Ersthelfers sowie durch den raschen Einsatz des Defibrillators wurde der Radfahrer erfolgreich wiederbelebt. Über 1.200 Defibrilatoren sind in ganz Oberösterreich stationiert und verfügbar. Auch wenn die Rettungskräfte rasch zur Stelle sind, kommt den ersten Minuten nach einem Atem-Kreislaufzustand eine große Bedeutung zu. Notruf abgeben, Wiederbelebung (= Herzdruckmassage und Beatmung) und schnelle Defibrilation sind dabei die drei entscheidenden Komponenten.

Jeder Laie kann einen Ersthelfer-Defibrillator benützen. Man kann nichts falsch machen, denn der ‚Defi‘ wird nur aktiv, wenn es nötig ist. Das Gerät erkennt automatisch, ob eine Herzrhythmusstörung vorliegt oder nicht. Ein eingebauter Computer gibt dazu auch noch genaue Sprachanweisungen für den Einsatz. Falsch wäre es nur, nichts zu tun.

Autor:

Bezirksrundschau Linz-Land aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.