Freiwillige Feuerwehr Traun
Evakuierungen nach Küchenbrand in einem Trauner Hochhaus

8Bilder

TRAUN (red). Ein Deja Vù erlebten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Traun in den späten Nachmittagsstunde des 15. Jänner 2019.

Wieso? Vor knapp zwölf Monaten ereignete sich in einem Trauner Hochhaus-Komplex ein ähnlicher Wohnungsbrand - heute kam es im sechsten Obergeschoss der Anlage zu einem Küchenbrand.

„Wunderwaffe“ Rauchverschluss im Einsatz

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren keine Personen mehr in der betroffenen Wohnung. Aufgrund der Rauchentwicklung wurde ein mobiler Rauchverschluss in die Türe zur Brandwohnung eingebaut, um die Rauchausbreitung in das Fluchtstiegenhaus zu minimieren. Über die Drehleiter wurde eine Löschleitung von außen in die betroffene Wohnung geführt.

Schwerstarbeit für den Atemschutztrupp

Parallel zu den Erstmaßnahmen wurden durch einen weiteren Atemschutztrupp die Bewohner der obersten beiden Stockwerke wurden über das Stiegenhaus evakuiert. Wie schon vor einem Jahr musste auch diesmal ein Rollstuhlfahrer zur Evakuierung von einem Atemschutztrupp in Schwerstarbeit durch das Stiegenhaus nach unten getragen werden.

Glück im Unglück

Der Brand selbst war rasch unter Kontrolle gebracht, die Küche wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden aber bei diesem Brand glücklicherweise nicht verletzt, das Rote Kreuz war dennoch vor Ort und kümmerte sich um die Evakuierten.

Im Einsatz standen Atemschutztrupps der Freiwilligen Feuerwehr Traun und Betriebsfeuerwehr Feurstein, das Rote Kreuz und die Polizei. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte eineinhalb Stunden im Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen