Bürgermeisterwahl Leonding
Franz Bäck: "Demokratiepolitisch sehr bedenklich"

Vizebürgermeister Franz Bäck, Bürgermeisterkandidat der ÖVP Leonding.
  • Vizebürgermeister Franz Bäck, Bürgermeisterkandidat der ÖVP Leonding.
  • Foto: OÖVP
  • hochgeladen von Oliver Wurz

ÖVP Leonding mit Kritik an Wunsch-Wahltermin der Bürgermeister-Partei. 

LEONDING (red). Die ÖVP Leonding stößt sich am Wunsch der SPÖ, die Bürgermeisterwahl zeitgleich mit der EU-Wahl am 26. Mai abzuhalten. Zwar sei es grundsätzlich sinnvoll mehrere Wahlen an einem Tag durchzuführen, allerdings wird es bei fünf Kandidaten auf jeden Fall zu einer Stichwahl kommen, heißt es seitens der ÖVP

Stichwahl sicher

Diese Stichwahl würde dann am Pfingstsonntag stattfinden, also an einem der beliebtesten Wochenenden für Ausflüge oder Kurzurlaube. „Damit würde man zahlreichen Leondingern die Ausübung ihres Wahlrechts erschweren. Wir möchten allerdings eine möglichst hohe Wahlbeteiligung“, so Vizebürgermeister Franz Bäck. Außerdem spielt die SPÖ Leonding hier ein fragwürdiges Spiel, da der SPÖ die Neuwahlpläne schon länger bekannt sein müssen.

"Wahltermin im Alleingang festgelegt"

„Zuerst wird vom Bürgermeister im Alleingang der Wahltermin festgelegt um dann wegen vorab bekannten und augenscheinlichen Problemen eine Gesetzesänderung vom Land zu verlangen“, ärgert sich ÖVP-Parteiobmann StR Thomas Neidl. „Ich fordere die SPÖ auf hier zu einem Gespräch einzuladen, um parteiübergreifend zu einer Lösung zu kommen“, so Neidl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen