Jugendhotspot Pasching
Gemeinde arbeitet mit Verein I.S.I. zusammen

Ike und Anna mit Tina Blöchl, Referentin für Familie und Jugend und Bürgermeister Peter Mair.
  • Ike und Anna mit Tina Blöchl, Referentin für Familie und Jugend und Bürgermeister Peter Mair.
  • Foto: Gemeinde Pasching
  • hochgeladen von Oliver Wurz

Unter dem Motto "It's i.s.i. to get in contact" sind die beiden Streetworker Anna und Ike in Pasching unterwegs.

PASCHING (red). Schon alleine wegen der Plus City zieht die Gemeinde Pasching zahlreichen Jugendliche, auch aus anderen Gemeinden an. Auch auf der Skaterbahn, im Jugendzentrum oder, vor allem im Frühling und Sommer, auf den Spielplätzen, sind junge Leute anzutreffen. Dies machen sich die beiden Streetworker vom Verein I.S.I. zunutze, um mit den Jugendlichen in Gespräch zu kommen. 

"Gute Zusammenarbeit"

„Wir wissen aus dem Vorjahr, dass etwa der neu adaptierte Spielplatz Langwies vor allem abends von Jugendlichen besucht wird. So werden im Frühjahr die Streetworker mehrmals wöchentlich gerade hier mobil im Einsatz sein, um mit den Jugendlichen zu arbeiten“, betont Bürgermeister Peter Mair.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen