Gemeinde Pasching arbeitet weiter für Zertifikat

Der Grundstein für eine erfolgreiche Zertifizierung wurde in den beiden Workshops bereits gelegt.
  • Der Grundstein für eine erfolgreiche Zertifizierung wurde in den beiden Workshops bereits gelegt.
  • Foto: Gemeinde Pasching
  • hochgeladen von Oliver Wurz

PASCHING (red). Die Arbeiten zur Zertifizierung zur „Familienfreundlichen Gemeinde“ schreiten zügig voran. Ende November fand dafür der zweite Workshop mit Bürgerbeteiligung im Til (Treffpunkt in Langholzfeld) statt. Rund 30 Personen hatte beim ersten Workshop am 20. September die Grundlagen gelegt, um jetzt zielbringend weiterzuarbeiten. Fast alle Teilnehmer waren auch beim zweiten Treffen wieder dabei. Nach der Vorstellung der Lebensphasen und Handlungsfelder im ersten Workshop, ging es jetzt an die Zusammenstellung künftiger familienfreundlicher Maßnahmen unter Einbindung der Gemeindebürger. “Die Paschingerzeigen Engagement, wenn es um die Entwicklung ihrer Gemeinde geht und sind bereit, ihre Freizeit dafür zur Verfügung zu stellen“, betont Bürgermeister Peter Mair. In der nächsten Sitzung des Familienausschusses soll ein Maßnahmenkatalog erstellt werden, der dem Gemeinderat zur Genehmigung vorgelegt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen