Distance Learning im BRG Traun
"Habe eine Verantwortung für die Schüler und Lehrer"

Direktor des BRG Traun, Christian Rad.
  • Direktor des BRG Traun, Christian Rad.
  • Foto: BRG Traun
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

Christian Rad, Direktor des BRG Traun, setzt auf Distance Learning

TRAUN. Seit dem Startschuss des vierten Lockdowns sperrten Geschäfte, Gastronomie, Kulturhäuser und Sport- und Freizeitstätten sperrten wieder ihre Pforten für Kunden und Besucher, Sozialkontakte sind derzeit eingeschränkt. Alles wird angesichts der sehr hohen Infektionszahlen sowie der angespannten Situation in den Krankenhäusern heruntergefahren, bis auf einen Bereich: die Schulen und Kindergärten. Sie bleiben offen, wenn auch mit Zusatz, dass nur jene Kinder kommen sollen, die dies wirklich benötigen. Für Christian Rad, Direktor des BRG Traun, eine unverständliche Maßnahme.

Ganz normaler Stundenplan – nur halt online

„Wir haben, und da sind wir nicht alleine, sehr hohe Infektionszahlen. Allgemein ist bekannt, dass vor allem in Schulen viele Ansteckungen passieren. Daher halte ich es für kontraproduktiv, alles zu schließen und die Schulen, in denen das Infektionsgeschehen hoch ist, offen zu lassen. Wir haben daher im Kollegium entgegen der Vorgaben des Bildungsministeriums beschlossen, auf Distance Learning umzuschwenken. Schließlich trage ich auch Verantwortung für die Gesundheit von Schülern und Lehrkörper", betont Rad. Der Unterricht am BRG Traun läuft ganz normal nach Stundenplan und zwar in allen Fächern – nur halt online.

„Für mich gilt die Schulautonomie“

Eltern und Schüler teilen Rads Linie, so kamen am Montag etwa lediglich 21 von insgesamt 822 Schülern in die Schule, wobei eines der Kinder wegen eines positiven Tests wieder heimgeschickt werden musste. Dass Rad, mit der Entscheidung zum Distance Learning, gegen die Vorgaben des Ministeriums handelt, ist ihm klar. Für ihn gelte hier aber die Schulautonomie: "Als Direktor habe ich, wie gesagt, eine Verantwortung, die ich auch wahrnehmen werde", bekräftigt Rad, der natürlich so schnell wie möglich wieder in den normalen Schulalltag zurückkehren möchte, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen