Triebwerksschaden
Hercules kehrte nach Hörsching um

3Bilder

HÖRSCHING (red). Ein Flug einer Bundesheermaschine in den Libanon fand am 7. November sein abruptes Ende. 

Am Überflug über Ungarn bemerkte die Crew den Schaden. Der Kapitän reagierte sofort und stellte das Triebwerk ab. „Für so einen Notfall gibt es eine Checkliste, an die sich die Crew gehalten hat“, betont Oberst Wolfgang Wagner, Kommandant der Luftunterstützung.

Der Pilot kehrte um und konnte sicher in Hörsching landen. Die Ursache für den Triebwerksschaden ist derzeit unklar. Beim Bundesheer geht man davon aus, dass die Herkules in der kommenden Woche wieder abheben kann.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen