Markus Kral bei ServusTV
Hörschinger unter den Händlern bei Bares für Rares Österreich

Markus Kral (2. v. r.) mit seinen Händlerkollegin bei Bares für Rares Österreich.
2Bilder
  • Markus Kral (2. v. r.) mit seinen Händlerkollegin bei Bares für Rares Österreich.
  • Foto: ServusTV / ONMedia / Thomas Salamonksi
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

Am 1. Dezember startete ServusTV der Auftakt für das Erfolgsformat „Bares für Rares“ in seiner österreichischen Version. Bei den Händlern mit dabei ist der Hörschinger Antiquitätenhändler Markus Kral.

HÖRSCHING. Der Hörschinger handelt seit 30 Jahren mit Antiquitäten und freut sich auf die ersten Verkäufer. „Natürlich ist man nervös, aber vor Ort im Studio bei ServusTV sind wir alle eine große Familie“, betont Kral. Aus 50 gecasteten Antiquitätenhändlern wurden fünf Händler für die Show ausgesucht.

Vater war Hobbyhändler

Gemeinsam mit dem Innsbrucker Wolfgang Pauritsch, bekannt aus der deutschen „Bares für Rares“-Version, Katharina Marchgraber (Wien), Stefan Patzl (Wien) und Markus Schwindsackl (Vorarlberg) nimmt er hinter dem Händlertisch Platz. „Ich bin der richtige Mann für ,Bares für Rares Österreich’, habe ich ServusTV gleich gesagt. Warum? Weil ich ein Allrounder bin und alles kaufe, von Stücken um die 50 Euro, aber auch ein Bild im sechsstelligen Bereich“, betont der gelernte Elektriker Markus Kral. „Infiziert“ wurde Kral mit dem „Verkäufer-Gen“ durch seinen Vater.

4.000 Schilling als erstes Erfolgserlebnis

Kral: „Der war Hobbyhändler und hat mir ein paar Sachen in die Hand gedrückt und so habe ich mich vor dreißig Jahren auf den Linzer Hauptplatz gestellt. Nach nur einer Stunde habe ich alles verkauft und 4.000 Schilling eingenommen.“ Anfangs hat Kral die Objekte bei Pfarrflohmärkten erstanden und in den 90er-Jahren Antiquitäten aus Ungarn eingekauft. Heute fliegt der Hörschinger mehrmals Mal im Jahr, auf der Suche nach Antiquitäten, nach Paris und Parma und findet seine Verkäufer auf Kunstmessen. Kral: „Dennoch, die besten Zeiten für uns Antiquitätenhändler waren ganz sicher die 80er- Jahre.“

Die Frage der Fragen wird hier beantwortet

Im Bereich der Experten konnte ServusTV mit Gabriele Breisach (Expertin für Schmuck), Erich Tromayer (Experte für Kunstgeschichte) und Mario Hämmerle (Experte für Altwaren)  drei heimische Koryphäen auf ihrem jeweiligen Gebiet verpflichten.

Das Moderatorenteam ....

Zwischen den Händlern und Anbietern wird das Moderatorenteam Roland Gruschka und Horst Lichter vermitteln. Am Ende stellt sich immer dieselbe Frage: Krempel oder teure Rarität?

Markus Kral (2. v. r.) mit seinen Händlerkollegin bei Bares für Rares Österreich.
Roland Gruschka und Horst Lichter.
Autor:

Klaus Niedermair aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.