Schwerpunktkontrollen in Linz-Land
Illegales Straßenrennen auf der B1

Mehrere Polizeistreifen führten in der Nacht zum 14. Mai 2022 im Bezirk Linz-Land Schwerpunktkontrollen im Straßenverkehr durch. Rund 211 Lenker wurden wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen angezeigt.
  • Mehrere Polizeistreifen führten in der Nacht zum 14. Mai 2022 im Bezirk Linz-Land Schwerpunktkontrollen im Straßenverkehr durch. Rund 211 Lenker wurden wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen angezeigt.
  • Foto: BMI (Symboldbild)
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

In der Nacht zum 14. Mai 2022 führte die Polizei Schwerpunktkontrollen entlang der B1 und B139 durch. Spitze des Eisbergs war wohl ein unerlaubtes Straßenrennen auf der B1 und ein Fahrer, der mit 106 km/h durchs Ortsgebiet raste.

BEZIRK LINZ-LAND. Die Schwerpunktkontrollen haben Polizeistreifen des Bezirkes Linz-Land mit Unterstützung der Landesverkehrsabteilung OÖ und in enger Abstimmung mit dem Stadtpolizeikommando Linz durchgeführt. Dabei konnte von einer Streife des SPK Linz ein Straßenrennen auf der B1 in Fahrtrichtung Wels wahrgenommen werden. Dabei lag die Spitzengeschwindigkeit in der dortigen 70 km/h-Beschränkung bei 150 km/h.

Ein Lenker, welcher seit erst zwei Monaten im Besitz eines Probeführerscheines war, konnte angehalten und der Führerschein vorläufig abgenommen werden.

Bei fünf Fahrzeugen wurde der Lärmpegel gemessen, bei zwei die Kennzeichen wegen Gefahr im Verzug abgenommen. Ein Kennzeichen wurde wegen technischer Mängel abgenommen und ein gefälschter Führerschein sichergestellt.

Insgesamt wurden 62 Anzeigen erstattet, davon eine wegen Alkohol im Straßenverkehr, und 40 Organmandate an Ort und Stelle eingehoben.

Im Zuge der Kontrollen wurde bei 2943 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen und 211 Lenker erhielten Anzeigen wegen Überschreitungen. Der höchste Wert im Bereich einer 70 km/h Beschränkung betrug 145 km/h, der im Bereich eines Ortsgebietes in Pasching 106 km/h.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.