Im Rollstuhl durch Hörsching

Ein ereignisreicher Auflug endete miteinem gemütlichen Beisammensein.
  • Ein ereignisreicher Auflug endete miteinem gemütlichen Beisammensein.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

Bürgermeister Gunter Kastler begrüßte die etwa 50 Personen an einem historischen Ort in Hörsching, dem sogenannten Lager, welches als vorübergehende oder letztendliche Auffangstelle für Flüchtlinge in der Vor- und Nachkriegszeit diente. Ein Denkmal erinnert heute noch an diese Zeit und das Leben im Lager. Nach diesem interessanten Vortrag setzte sich der Konvoi wieder in Bewegung. Ziel war der schattige Garten des Pfarrhauses, wo die Gruppe von der Pfadfindergilde Hörsching bestens bewirtet und das gemütliche Beisammensein unter den Bäumen in vollen Zügen genossen wurde, bevor es zurück ins Heim ging.

Heimleiter Helmut Singer zeigte sich über die zahlreiche Teilnahme erfreut: „Der Ausflug war nicht nur interessant, sondern hat den Menschen auch viel Energie und Kraft gegeben. Ohne die dankenswerte Unterstützung der Pfadfindergilde Hörsching, der Angehörigen, von Bürgermeister Gunter Kastler und dem überdurchschnittlichen Engagement unserer Mitarbeiter im Bezirksalten- und Pflegeheim Hörsching wäre so eine Ausfahrt nie möglich gewesen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen