Kirchberg-Thening: Fahrzeugbergungen standen auf der Tagesordnung

KIRCHBERG-THENING (red). Durch die Landeswarnzentrale wurden die Feuerwehren Axberg und Kirchberg-Thening zu einem Steilstück der Bundestraße 133 nach Kirchberg alarmiert, wo mehrere LKW hängen geblieben sind, bzw. in den Seitengraben zu rutschen drohten.

Durch den sich bereits gebildeten Stau des Mittwoch-Abendverkehrs gestaltete sich die Anfahrt der Einsatzkräfte als schwierig und zeitaufwendig. Die Löschfahrzeuge der beiden Feuerwehren führten die Bergungen der Sattelzüge durch und schleppten sie aus dem Gefahrenbereich. Der angeforderte Streudienst führte in weiterer Folge die Räumung der Straße durch, sodass die B133 für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte.

Während der Bergungsarbeiten war nach Absprache mit der Polizei die Bundesstraße gesperrt bzw. nur erschwert passierbar. Für PKW wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen