Agrar-und Genussolympiade
Landjugend Ansfelden holt sich Platz eins

Das Siegerteam der Genussolympiade beim Erkennen der Bienenerzeugnisse.
2Bilder
  • Das Siegerteam der Genussolympiade beim Erkennen der Bienenerzeugnisse.
  • Foto: Landjugend Oberösterreich
  • hochgeladen von Oliver Wurz

Bei den Landesentscheiden Agrar- und Genussolympiaden am 27. September an der Landwirtschaftlichen Fachschule Burgkirchen kämpften 30 Agrar- sowie 27 Genussteams aus ganz Oberösterreich um den Sieg.

ANSFLDEN (red). Gefragt war an den insgesamt acht zu bewältigenden Stationen nicht nur theoretisches Wissen sondern auch praktisches Talent. So mussten Teilnehmer der Agrarolympiade etwa die Sicherheitsvorrichtungen einer Motorsäge prüfen. Im theoretischen Teil ging es um die Themenbereiche Tiertransport, über die Jagd, bis hin zu Getreideverarbeitung. Durch das Erkennen von Gemüseblättern und verschiedene Verkostungen waren die Teilnehmer bei der Genussolympiade gefordert. In der Theorie standen Fragen zu den Themen Sport & Ernährung, mein Gemüsegarten und Erzeugnisse der Biene am Programm. 

Erster Platz an Ansfelden

Mit Franziska Krista 
und Theresa Hagmayr stellte die Landjugend den Sieger bei der Genussolympiade. Die beiden setzten sich gegen die Teams von der LJ Tarsdorf und von der LJ Zell am Pettenfirst.
Bei der Agrar-Konkurrenz gab es einen Doppelsieg für den Bezirk Urfahr-Umgebung. Die LJ Lichtenberg landete vor der LJ Alberndorf auf Platz eins. Platz drei ging mit der LJ Schwanenstadt in den Bezirk Vöcklabruck.

"Sichere Wettbewerbe möglich"

„ Wir möchten mit dieser Veranstaltung zeigen, dass auch in Zeiten von Corona mit einem durchdachten Präventionskonzept ein sicherer Wettbewerb möglich ist. Gleichzeitig bieten wir damit unseren Mitgliedern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung“, so Landesleiterin-Stellvertreterin Ingrid Haberl.

Das Siegerteam der Genussolympiade beim Erkennen der Bienenerzeugnisse.
Bei der Agrarolympiade ging es neben Wissen auch um handwerkliches Geschick.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen