Superfood
Leinöl und Tee als Tablettenersatz

Birgit Ebner bietet an der Volkshochschule Kurse zum Thema "Wildkräuterküche".
  • Birgit Ebner bietet an der Volkshochschule Kurse zum Thema "Wildkräuterküche".
  • Foto: Sabine Stramayr
  • hochgeladen von Viktoria Hackl

Die heilende Wirkung von Pflanzen wird oftmals unterschätzt. Zu sogenanntem Superfood zählen unter anderem verschiedene Teesorten, die aus Kräutern aus dem eigenen Garten hergestellt werden können, Goji-Beeren oder auch das Leinöl.

NEUHOFEN/PASCHING (hav). Nicht nur Tabletten können bei Bluthochdruck oder Kreislaufproblemen helfen, sondern auch die Natur. „Aus Gänseblümchen, Brennesselblättern, Schafgarben, Holunderblüten, Löwenzahnblättern – sowie Wurzeln lässt sich ein Tee gegen die langsam einschleichende Frühjahrsmüdigkeit aufgießen“, erklärt Kräuterfachfrau Birgit Ebner. Gegen die Frühjahrsmüdigkeit und Kreislaufprobleme müssen die Kräuter mit kochendem Wasser übergossen werden und etwa drei Minuten ziehen. Falls jemand die Kräuter nicht selbst anbauen oder sammeln möchte, kann sie in Apotheken, Bio- oder Kräuterläden kaufen.

Leinöl als Blutdrucksenker

Aber auch Leinöl hat eine heilende Wirkung. Hergestellt wird dieses unter anderem von Sabine und Manfred Krenn aus Neuhofen an der Krems: „Anfangs war es für uns nur ein Hobby, mittlerweile wurde mehr daraus.“ Da die Leinpflanze aufgrund ihrer faserigen Struktur schwierig anzubauen und zu ernten ist, kauft der Landwirt die Leinsamen in erster Linie zu. In einer Spindelpresse verarbeitet Krenn die Samen weiter: „Besonders wichtig ist, dass die Leinsamen kalt gepresst werden, um die hochwertigen Fettsäuren zu erhalten.“ Die Ölaustrittstemperatur beträgt somit nie mehr als 50 Grad. Besonders für Personen mit hohen Cholesterinwerten, hohem Blutdruck oder Kreislaufproblemen kann ein täglicher Teelöffel Leinöl morgens auf leeren Magen helfen. Leinöl eignet sich aber auch besonders gut für Salate oder Desserts, wenn auch der Geschmack gewöhnungsbedürftig ist. Ein Nachteil des Öles, ist die kurze Haltbarkeit. Krenn verkauft sein Öl ab Hof und ist der Meinung, dass es ab dem Zeitpunkt der Herstellung, nur etwa vier Monate haltbar ist: "Je älter es ist, desto bitterer wird auch der Geschmack."

Autor:

Viktoria Hackl aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen