Leonding: Strohballenpresse geriet in Brand

3Bilder

BEZIRK (red). Was war passiert? Beim Pressen von Strohballen zog der Landwirt mit dem Traktor die Strohballenpresse auf dem bereits abgedroschenen Weizenfeld. Während des Arbeitens bemerkte er, dass die Strohballenpresse Feuer gefangen hatte. Er konnte diese noch rechtzeitig vom Zugfahrzeug abkoppeln, ehe diese vollständig zu brennen begann.

Stroh-Stoppeln verhinderten Schlimmeres

Durch die herrschende Dürre brannte das Feld großflächig rund um den Brandherd ab. Da sich lediglich Stroh-Stoppeln am Feld befanden, entstand kein Flurschaden. Das Feuer konnte sich nicht auf die umliegenden Felder ausbreiten. Zu keinem Zeitpunkt bestand Gefahr für das Leben oder die Gesundheit von Menschen.

Brandauslöser: Ein technischer Defekt wird vermutet

Als Brandursache wir ein technischer Defekt der Strohballenpresse angenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro. Für die Brandbekämpfung waren die Freiwillige Feuerwehr Hart, Freiwillige Feuerwehr Leonding und die Freiwillige Feuerwehr Rufling im Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen