Florian 2019
Löschkrümel Freiling – Die Jüngsten begeistern

Für den Ernstfall nun gut gerüstet: die engagierten Löschkrümel der Freiwilligen Feuerwehr Freiling.
  • Für den Ernstfall nun gut gerüstet: die engagierten Löschkrümel der Freiwilligen Feuerwehr Freiling.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

BezirksRundschau Linz-Land holt engagierte Freiwillige mit der Aktion "Florian" vor den Vorhang.

OFTERING (nikl). Herzblut, Engagement und absolute Überzeugung von einer Sache – das sind die Zutaten für ehrenamtliche Arbeit. Mit der Aktion "Florian" rückt die BezirksRundschau Linz-Land Menschen in den Vordergrund, die sich in besonderer Weise für ihre Mitmenschen engagieren.

Kinder ab dem sechsten Lebensjahr gefragt

Dazu zählen Oliver Datscher und seine Kollegin Susanne Miesbauer in der Nachwuchsbetreuung der Freiwilligen Feuerwehr Freiling. Neben der Feuerwehrjugend sind seit vergangenen Jahres auch die „Löschkrümel“, Kinder ab dem sechsten Lebensjahr, ein fixer Bestandteil der Freilinger Feuerwehrleute. Dieses Konzept ist – neben der Freiwilligen Feuerwehr Attnang-Puchheim – einzigartig in Oberösterreich.

„Spielerisch die Feuerwehr reinzubringen“

„Alle zwei Wochen treffen sich am Mittwoch die Jugend und am Freitag die Löschkrümel, es geht Hand in Hand“, betont Datscher. Für die engagierten Feuerwehrleute ist klar: „Spiel, Spaß und Spannung mit einem ernsten Hintergrund stehen beim Treffen der Löschkrümel – achtzehn Kinder – im Mittelpunkt. Ob das praktische Wissen, von der Kenntnis der Notrufnummern bis zur Einschätzung von Gefahrensituationen und die richtige Reaktion darauf: Wir probieren spielerisch die Feuerwehr reinzubringen.“

Kinder wurden zur Gruppe

Beim Lokalaugenschein der BezirksRundschau Linz-Land vor Ort in einer Teamstunde der Löschkrümel konnte man sich selbst davon überzeugen, dass aus einer lebhaften Gruppe mit achtzehn verschiedenen Charakteren eine Gruppe wurde. Die Gruppendynamik soll in die Feuerwehrjugend – in diese wird man ab dem achten Lebensjahr aufgenommen – auch übertragen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen