Fliegerhorst Hörsching
Neue Führung bei Kommando Luftunterstützung

Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) mit Brigadier Wolfgang Wagner.
  • Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) mit Brigadier Wolfgang Wagner.
  • Foto: Bundesheer/Gunter Pusch
  • hochgeladen von Oliver Wurz

Verteidigungsminister Kunasek bestellt Wolfgang Wagner aus Linz zum neuen Kommandanten.

HÖRSCHING (red). Nachdem der Brigadier bereits seit Oktober 2018 mit der Führung des Kommandos betraut war, erfolgte nun offizielle in seine neue Funktion am Fliegerhorst Hörsching. Wagner löst damit Vorgänger Brigadier Andreas Putz ab. 
„Ich gratuliere Wolfgang Wagner zu seiner neuen Funktion. Durch seine langjährige Erfahrung im Bereich Luftunterstützung bringt er die entsprechende Voraussetzung als Kommandant mit. Ich wünsche im viel Soldatenglück“, so Minister Kunasek.

Seit 1986 im Bundesheer

Wagner rückte 1986 zum Österreichischen Bundesheer ein und besuchte von 1994 bis 1997 die Theresianische Militärakademie. Nach der Ausmusterung  2010 hat der Linzer unter anderem in der Funktion als Chef des Stabes des Kommando Luftunterstützung, aber auch als militärischer Berater für den Bereich Luftstreitkräfte im Bundesministerium für Landesverteidigung gearbeitet. Bis zu seiner Bestellung in der neuen Funktion war Brigadier Wagner mit der Führung des Kommandos Luftunterstützung betraut.

Das Kommando Luftunterstützung

Vom Fliegerhorst Vogler in Hörsching aus koordiniert das Kommando Luftunterstützung alle Transport- und Luftaufklärungsflüge des Bundesheeres. Dabei werden die "Hercules"-Flieger der Lufttransportstaffel und die beiden Staffeln der Transporthubschrauber Agusta Bell 212 direkt vom Kommando geführt. Direkt geleitet werden auch die "Alouette" III der Mehrzweckhubschrauberstaffel, die von Aigen im Ennstal sowie dem Hubschrauberstützpunkt in Vomp (Tirol) aus operieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen