Reinhold Dessl zum neuen Abt in Wilhering geweiht

Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori und Abt Dr. Reinhold Dessl, rechts Bischof Dr. Ludwig Schwarz.
2Bilder
  • Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori und Abt Dr. Reinhold Dessl, rechts Bischof Dr. Ludwig Schwarz.
  • Foto: Ferdinand Kaineder
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Linz-Land

WILHERING (red). Im Stift Wilhering wurde am Sonntag, 23. Juni 2013, Reinhold Dessl zum Abt geweiht. Dessl, der das Stift bereits seit einem Jahr als Administrator geleitet hat, empfing die Weihe vom Zisterzienser-Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Stiftskirche. Geleitet wurde die Messfeier vom Linzer Diözesanbischof Ludwig Schwarz.

Gewählt wurde Dessl für seine neue Funktion als 74. Wilheringer Abt bereits am 25. April 2013 durch das Konventkapitel.

Lebenslauf von Abt Reinhold
Geb. 6.8. 1962 in Linz
Aufgewachsen in Zwettl a. d. Rodl
Vier Geschwister, beide Elternteile schon verstorben
1968-1972 Volksschule Zwettl
1972-1980 Stiftsgymnasium Wilhering
1980 Matura, Klostereintritt und Noviziat
1981 Beginn des Theologiestudiums an der Kath.Theol. Hochschule in Linz
1986 Diakonatsweihe
1987 Abschluss des Theologiestudiums mit dem Magisterium
1988 Priesterweihe
1988-2011 Kaplan in Gramastetten
1990 Promotion zum Doktor der Theologie mit Dissertation über den Wilheringer Abt Theobald Grasböck (1892-1915) und seine Tätigkeit als Generalvikar der Österreichisch-Ungarischen Zisterzienserkongregation
Ab 1. September 2011 Pfarrer von Gramastetten und Expositus von Eidenberg, zuständig auch für die Filialkirchen Neußerling und Untergeng
Am 8. Juni 2012 wurde er zum Administrator des Stiftes Wilhering gewählt
Abtbenediktion am 23. Juni 2013

Das Stift Wilhering wurde 1146 gegründet. Derzeit gehören der Klostergemeinschaft 27 Mitbrüder an. Die Patres sind für die Seelsorge in 14 Stiftspfarren und zwei Diözesanpfarren zuständig. Das Stiftsgymnasium wird aktuell von rund 520 Schülerinnen und Schülern besucht. Die landwirtschaftlichen Stiftsbetriebe sind zudem ein wichtiger regionaler Arbeitgeber, zudem gilt das Wilheringer Sommertheater mittlerweile als ein Fixpunkt der oberösterreichischen Kulturszene.

Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori und Abt Dr. Reinhold Dessl, rechts Bischof Dr. Ludwig Schwarz.
Abt Reinhold Dessl (Mitte) nach dem Auszug aus der Stiftskirche Wilhering.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen