Nachwehen der Nationalratswahl 2019
SPÖ Linz-Land stellt sich langfristig neu auf

Langfristig auf der Suche nach Nachfolgern: Gisela Peutlberger-Naderer und Hermann Krist. Hier am Bild,  kurz vor der Landtagswahl 2015, was die Welt für die Sozialdemokratie im Bezirk noch in Ordnung.
  • Langfristig auf der Suche nach Nachfolgern: Gisela Peutlberger-Naderer und Hermann Krist. Hier am Bild, kurz vor der Landtagswahl 2015, was die Welt für die Sozialdemokratie im Bezirk noch in Ordnung.
  • Foto: SPÖ Linz-Land
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

 „Na bumm, ein solch ein Ergebnis muss man einmal verdauen“, betonte Hermann Krist, Bezirksvorsitzender der SPÖ Linz-Land, in seiner ersten Reaktion am Abend der Nationalratswahl 2019. Am 6. November erfolgte der Startschuss für die Weichenstellung innerhalb der Bezirkspartei.

LINZ-LAND (nikl). Wir erinnern uns: Bei der Nationalratswahl 2019 verlor die SPÖ Linz-Land das Nationalratsmandat, bisher vertrat Hermann Krist die SPÖ Linz-Land in Wien, und darüber schaffte es die ÖVP Linz-land das erste Mal die Sozialdemokratie im Bezirk bei einer Nationalratswahl im Ergebnis zu überholen.

„Eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht“

„Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht und deshalb werden wir jetzt in aller Ruhe die Weichen für die Zukunft stellen“, richtet Hermann Krist, nach dem Treffen im Kreis der SP-Präsidiumsmitglieder, nun den Blick nach vorne. 

Vom Anforderungsprofil bis zur Kandidatensuche

Wie es nun weitergeht steht für den SP-Bezirksparteichef genau fest: „Mit professioneller Begleitung erarbeiten wir jetzt ein Anforderungsprofil für die drei wichtigsten Funktionen in der SPÖ Linz-Land – dem Bezirksparteivorsitz, dem Landtags- und darüber hinaus einem allfälligen Nationalratsmandat. Dieses werden wir dann mit den Verantwortlichen der Ortsparteien abstimmen und zum Schluss folgt die Kandidatensuche. Wir sind nun am Anfang des Prozesses und werden in aller Ruhe die Weichen stellen.“

Wunschnachfolge nicht möglich

Aktuell vertritt die aus Kematen stammende Gisela Peutlberger-Naderer die SPÖ Linz-land im Oö. Landtag. Das für Peutlberger-Naderer diese Funktion – auch schon vor der Landtagswahl 2021 – wieder an eine Frau, logische Nachfolgerin wäre Ansfeldens Vizebürgermeisterin und die Vorsitzende der SPÖ Frauen Linz-Land Renate Heitz, gehen soll betonte die Landtagsabgeordnete schon mehrmals in der Öffentlichkeit. Das Reißverschlusssystem macht dieser Wunschnachfolge, jedoch einen Strich durch die Rechnung. Auf das freiwerdende Mandat hätte Neuhofens Bürgermeister Günter Engertsberger Anspruch. „Gisela Peutlberger-Naderer wird bis Ende der Funktionsperiode des Oö. Landtags, 2021, die Funktion behalten und damit gibt es keine Diskussion“, stellt Krist in knappen Worten fest.


„Es macht auch keinen Sinn“

„Definitiv nein, das macht auch keinen Sinn. Nun – auch im Hinblick auf die nächste Landtags-, Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2021 – sollen hier Jüngere ran“, antwortet er SPÖ-Bezirkschef auf die Frage ob er nochmals für den Chefsessel der SPÖ Linz-Land kandidiert.

Autor:

Klaus Niedermair aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.