33 Finisher beim 200 km Brevet St. Georgen im Attergau

49Bilder

33 Sieger bei traumhaften Wetter und super Strecke

Samstag, 28.04.2018, kurz vor 08:00 Uhr, versammelten sich 33 Starter, um den 200 km Brevet vor dem Kirchenwirt in St. Georgen im Attergau in Angriff zu nehmen. Es sei gleich vorweg genommen. Das Foto vor den Stufenaufgang zur Kirche sollte auch gleich das Finisherfoto sein. Alle 33 Starter kamen unfallfrei in das Ziel und konnten somit auch gewertet und homologisiert werden.

200 km Brevet Jahresbilanz

Es war dies bereits der dritte von Randonneurs Autriche organisierte 200 km Brevet im Jahr 2018. Somit haben wir für diese Distanz insgesamt 181 Finisher, dass entspricht 36.200 Gesamtkilometer. Somit erhöht sich die Finsiheranzahl der in Österreich gefahrenen 200 km Brevets auf 1.716 Finisher und 343.200 km. 
Erstmals wurde der 200er mit Startort St. Georgen im Attergau im Jahr 2012 im Rahmen vom Race around Austria organisiert und dieses Jahr wieder zum Leben erweckt. Ich denke es wäre schade, diese wunderschöne Strecke im nächsten Jahr auszulassen.

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=rihdvdyfleryouco

Nach dem Starterfoto fuhren unsere "Profis", damit sind die Schnellen gemeint, ein paar Minuten vor der zweiten Gruppe weg. Aus gegebenen Anlass war dies sinnvoll, denn sonst hätten wieder alles versucht das schnelle Tempo vorerst bergab und folglich um den halben Attersee mitzugehen. Ich selbst habe die Abfahrt der zweiten Gruppe, aus mit organisatorisch belastenden Agenden, verschlafen. Es dauerte 10 km bis ich mit 5 weiteren an meinem Hinterrad aufschließen konnte. Ich war auch der Meinung, dass nun alle, ich zählte 21 Teilnehmer, nun in dieser Gruppe mitfuhren. Erst im Ziel wurde mir bekannt, dass doch 3 Neulinge hinter uns waren. Ihnen war ja klarer weise nicht bekannt dass es bei den Brevets in Österreich gleich vom Start weg nicht an Zeit zu verschenken gibt.
Wir kamen relativ flott um den See und blieben auch durch das Weißenbachtal zusammen. Eigentlich waren wir in dieser große Gruppe für den Autoverkehr um diese Zeit keine Behinderung. Im Hochsommer wäre das anders. In Bad Ischl gab es dann ohnehin durch verschiedentliche Möglichkeiten den Weg nach Bad Goisern zu wählen, eine natürliche Bildung mehrerer Gruppe und das war dann auch optimal. Ich selber war ab dem "Pötschen" mit Andi und Stefan unterwegs und wir blieben, wie mehrere andere 5 - 6 Gruppen, bis zum Ziel zusammen.

Auch Kaffee und Leberkäse gehören dazu

Es gab auch zwei Kontrollstellen, eine war die Bäckerei Humer, bei km 90 in Annaberg und die zweite war bei km 143, die Shell-Tankstelle in Kuchl. Hier nahmen sich leider nur wenige Zeit einen Espresso im Kaffee zu trinken, oder sich ein Leberkäsesemmerl bei der Tankstelle zu gönnen. Ja, ja der Stress mit der Zeit und die Angst, man könne das Zeitlimit von 13,5 Stunden nicht schaffen. Andi, Stefan und ich mussten bei km 170 in Ebenau sogar ein Bier trinken. Bei einem Privathaus fragten wir nach Wasser und erhielten zusätzlich noch ein Bier als Draufgabe.
  
Die ersten waren bereits nach 6 Stunden und 20 Minuten im Ziel, während der Letzte nach 9 Stunden  und 30 Minuten ankam. Der 200 km Brevet hat in Wirklichkeit 209 km und 2.069 Hm. 
Die Teilnehmer war alle gut gelaunt, ob schnell oder nicht so schnell unterwegs gewesen und ließen sich das Nudelgericht im Gastgarten vom Kirchenwirt in St. Georgen im Attergau schmecken.
Nächstes Wochenende bestreiten wir den 300 km Brevet mit gleichem Start- und Zielort. Wer bei diesem 200er meinte:"So einen schönen Brevet sei er noch nie gefahren!", hat noch nie den kommenden 300er erlebt. 
Gratulation allen 33 Finisher und die Neulinge heiße ich herzlich Willkommen im Club der Brevetfahrer.   

Ich freue mich auf ein Wiedersehen am Samstag.

Euer Ferdinand
               
Finisherliste siehe Homepage www.randonneurs-austria.at
Fotos: Albl - Schröder - Jung - Uchann R. (leider haben die ankommenden Teilnehmer keine Finisherfotos gemacht)!!!!!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen