Trauner Handball-Ladies kassieren bitteres 16:19

Jessica Guta hielt einmal mehr stark im Trauner Tor.
  • Jessica Guta hielt einmal mehr stark im Trauner Tor.
  • Foto: Reinhard Herrmann
  • hochgeladen von Oliver Wurz

TRAUN (red). Einen herben Rückschlag setzte es für die Trauner Handball-Ladies gegen Tulln. Nach dem ersten Bundesliga-Sieg verloren  Jasmina Kadiric und Co 16:19. Das Tam aus Traun war erneut schwungvoll gestartet, führte zur Pause mit 11:6. Doch nach der Pause stockte der Offensiv-Motor. Lediglich fünf Tore wurde im zweiten Abschnitt erzielt Topscorerin war mit drei Treffern Julia Obernberger. Postiv aufgeallen im Trauner Kader war wieder Torfrau Jessica Guta. Sie sorgte erneut für starken Rückhalt im Tor.
Tags darauf hieß es in der Frauen-Landesliga „Wundenlecken“: Bei Wels/Lambach konnten sich Esra Hamzic (7 Tore) und Co. mit 32:21 durchsetzen. Bei den Gastgeberinnen stach Csilla Csanyi mit 15 Treffern heraus. Am Nationalfeiertag muss die Sieben von Zoran Ban in der ersten ÖHB-Cup-Runde nach Voitsberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen