17 Monate Unfallfrei bei Wagner Stahl: Prävention zahlt ich aus

Christian Aufreiter, Christine Wager, Geschäftsführerin Wagner Stahl, Marina Pree-Candido, Direktorin AUVA-Landesstelle Linz, Erhard Prugger, Vorsitzender AUVA-Landesstelle Linz.
  • Christian Aufreiter, Christine Wager, Geschäftsführerin Wagner Stahl, Marina Pree-Candido, Direktorin AUVA-Landesstelle Linz, Erhard Prugger, Vorsitzender AUVA-Landesstelle Linz.
  • Foto: AUVA
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

PASCHING (nikl). „Vom der ergonomischen Gestaltung der Arbeitplätze über die bewegte Pause bis zu „Wagner“ wird nichtraucher. Die Zusammenarbeit mit der AUVA bei den zahlreichen Projekten im Unternehmen funktioniert perfekt“, betont Geschäftsführerin Christine Wagner.

Zwei Faktoren sich erfolgsentscheidend

Theoretisches Wissen und Praktisches erfahrungen vor Ort zu vereinen ist für Marina Pree-Candido von der AUVA der Erfolgsfaktor:  „Sicherheitstchecks, Ergonomie, Pychologie, bis zum altersgerechten Arbeiten: Wir sind mit unseren Experten vor Ort.“ 2011 bis 2016 gab es 1.400 Arbeitsunfälle werden.

Prävention: Viele Arbeitunfälle können verhindert werden

„Durch unsere Präventionsleistungen können wir viele Arbeitsunfälle verhindern. Wnn wirklich etwas passiert dann übernehmen wir als AUVA die gesamten Kosten für das Unternehmen. Dafür zahlt die Firma die Unfallversicherungsbeiträge für die Mitarbeiter ein“, erklärt Erhard Prugger, Vorsitzender der AUVA Landesstelle Linz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen