Gastro auf der Suche

Gastronomie: Kommunikation mit den Gästen und Einsatzbereitschaft stehen im Mittelpunkt des Berufs.
  • Gastronomie: Kommunikation mit den Gästen und Einsatzbereitschaft stehen im Mittelpunkt des Berufs.
  • Foto: Kzenon - Fotolia
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

Arbeiten in der Gastronomie wird zum einem mit schlechten Arbeitszeiten verbunden. "Familienfreundlich sieht anders aus. Die meisten wechseln mit zunehmendem Alter in eine andere Branche oder machen sich selbstständig.

Es braucht eben Leidenschaft für diesen Beruf", betont Karl-Heinz Hedrich, Küchenchef im Restaurant Almtalerhof in Traun. Zum anderen schreckt der Stressfaktor viele ab, speziell zur Mittags- und Abendzeit müssen Gastronomiefachmänner und -frauen damit umgehen können.

"Sicherlich ist ein Job in der Gastronomie sehr stressig, man muss belastbar und flexibel sein. Er ist aber auch abwechslungsreich und es lässt sich gutes Geld verdienen", so Wolfgang Jahl, Geschäftsführer des Restaurants.

Als Mitarbeiter im Servicebereich arbeitet man vor allem in Gasträumen oder -gärten der gastronomischen Betriebe. Aufgabenbereich: Erstellung der Speise- und Getränkekarten, dekorieren der Tische, empfangen und bedienen der Gäste bis zur Abrechnung.

Das Schlagwort Teamwork hat im Gastgewerbe sowie im gesamten Berufsbild des Tourismus große Bedeutung.

Besonders der Arbeitsplatz in der Küche verlangt dieses gut aufeinander abgestimmte Arbeiten. Der Job in der Küche ist für viele mehr als ein Beruf zur Absicherung des eigenen Lebensunterhalts, er kann sehr oft eine wahre Berufung und so zur Leidenschaft werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen