Hörsching: DHL Express plant eine ressourcenschonende Niederlassung am Blue Danube Airport

Zehn Millionen Packstücke stellt DHL Express pro Jahr an seine Kunden zu.
  • Zehn Millionen Packstücke stellt DHL Express pro Jahr an seine Kunden zu.
  • Foto: Baloncici/panthermedia
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

HÖRSCHING (red). Nachdem DHL Express 2014 bereits in der Steiermark und 2016 in Klagenfurt in zwei neue Service Center investiert hat, wird mit dem Neubau am Flughafen Linz-Hörsching der dritte und auf lange Sicht umfangreichste Schritt zur Modernisierung des österreichischen Netzwerks gesetzt. Die Fertigstellung ist mit April 2019 geplant.

Zehn Millionen Packstücke pro Jahr

Gemeinsam mit einem externen Investor wird das Bauvorhaben –  mit einem Gesamtvolumen von 25,5 Millionen Euro – realisiert. Ralf Schweighöfer, Country Manager von DHL Express Österreich, erläutert die Entscheidung für den Standort: „Mit der Zusammenführung der Einheiten am Linzer Flughafen und des Domestic-Drehkreuzes aus dem Franzosenhausweg, eröffnen sich zahlreiche Synergien und höchste Qualitätsvorteile für unsere Kunden und die Sendungsabwicklung in unserem Netzwerk. Der Gebäudekomplex ist, wie schon in Peggau und Klagenfurt, auf unsere Bedürfnisse perfekt zugeschnitten, erfüllt höchste Sicherheitsstandards und ermöglicht uns, unser Sendungsvolumen von bis zu 10.000.000 Packstücken im Jahr effizient und gleichzeitig auch ressourcenschonend abzuwickeln.“

Co² Einsparung von über zehn Prozent

Durch modernste und effiziente Gebäudetechnik und die ideale Größe des Gebäudes werden zukünftig zehn Prozent weniger Ressourcen als bisher verbraucht. Nach dem geplanten Abschluss des Neubaus, im April 2019, werden somit jährlich insgesamt mehr als 360 Tonnen CO² eingespart. Modernste Belüftungssysteme durch eine hocheffiziente, CO²-neutrale Wärmepumpe unterstützt, sorgen für ein durchgehend ideal temperiertes Raumklima für die 180 Mitarbeiter am neuen Standort.

Weitere Informationen zu DHL Express gibt es hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen