Wirtschaft „reinhören“

„Passender Durchblick“: Michael Strugl im Gespräch mit Gerhard Horvath, Geschäftsführer von Safilo Austria.
3Bilder
  • „Passender Durchblick“: Michael Strugl im Gespräch mit Gerhard Horvath, Geschäftsführer von Safilo Austria.
  • Foto: Land OÖ/Grilnberger
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

BEZIRK (nikl). „Warum einen ganzen Tag in Linz-Land? Weil ich direkt von den Unternehmern sowie deren Belegschaft wissen will, wo der Schuh drückt und was man in Oberösterreich aus ihrer Sicht verbessern könnte“, sagt Michael Strugl.

Wilheringer Familienbetrieb setzt auf hohe Qualität

Dazu zählte die Firma Hierzer. Der Zerspanungstechniker und Maschinenbauer ist seit 1945 in Familienbesitz und wird nach wie vor von der Familie Hierzer geleitet. Mit 50 hochqualifizierten Mitarbeitern ist die Firma auch wichtiger Arbeitgeber in der Gemeinde Wilhering. Strugl konnte sich bei einem Rundgang von der hohen Qualität der Arbeit überzeugen.

Auf Banken, Ärzte, Apotheken und Notare spezialisiert

Weiters auf dem Besuchsprogramm stand die Firma Streitner in Niederneukirchen. Das Tischlereiunternehmen wird seit einem Jahr von Andreas Kirchschläger geführt, der sich auf die Einrichtung von Banken, Ärzten, Apotheken und Notaren spezialisiert hat. Mit ganz neuen Produktideen hat sich das Unternehmen in diesen Branchen einen guten Ruf erarbeitet.

Brillendesign aus Traun

Als Abschluss standen noch zwei Betriebsbesuche in Traun am Programm: Safilo Austria GmbH, die in Österreich Carrera-Skibrillen, Carrera-Skihelme und zahlreiche optische Brillenmarken vertreibt. Danach besuchte Strugl die Zweigstelle von Personal Hofmann, wo ein ausführliches Gespräch mit dem Österreich-Geschäftsführer stattfand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen