18.01.2018, 13:31 Uhr

Die kleinen Daniel Düsentriebs sind gefragt

(Foto: Dmyrto_Z/panthermedia)

Am 17. Jänner wurde der Tag der Kinder-Erfinder begangen.

BEZIRK (red). Von den Ohrenschützern und Schwimmflossen bis zum Eis am Stiel: Drei Beispiele für Gegenstände, die von Kindern erfunden wurden.

Erfindungen präsentieren können

Der Tag der Kinder-Erfinder feiert deshalb alle Kinder, die etwas erfunden haben und vielleicht sogar durch ihre Erfindung berühmt wurden. In manchen Ländern finden an diesem Tag Wettbewerbe statt, bei denen Kinder ihre Erfindungen präsentieren können und eventuell eine Auszeichnung dafür erhalten.

Zwölfjähriger erfand die Schwimmflossen

Einen praktischen Zweck erfüllen, lustig sein oder das Leben leichter machen – das sollen Erfindunen sein. Als Datum für diesen Tag wurde Benjamin Franklins Geburtstag gewählt. Franklin erfand im Alter von 12 Jahren die Schwimmflossen. Er war Gründerväter der USA und Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung des Landes.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.