07.11.2016, 05:00 Uhr

„Drei in einem“ im Trauner Haka-Forum

Teamgeist wird bei den Jungs von Haka Traun auch außerhalb des Spielfeldes groß geschrieben. (Foto: SV Haka Traun)

Unternehmer und SV-Haka-Traun-Präsident Gerhard Hackl lud zum Abend für "König Fußball“ ein.

TRAUN (red). Viele Fußballer haben im täglichen Berufsleben mit zahlreichen Vorurteilen zu kämpfen – sie lieben schnelle Autos und komische Frisuren, sind am Montag immer im Krankenstand und taugen generell nichts.

Vorurteile engegentreten

Diesen Vorurteilen traten die Redner bei der Veranstaltung „Jugend-Fußball-Kunst“ am 25. Oktober im HAKA Forum Traun bewusst entgegen. Dafür holte Haka Küche ehemalige Fußballspieler wie die SK VÖEST Linz-Legende Fritz Ulmer und Schiedsrichtergrößen wie Günther Linder auf die Bühne: Diese sind nach ihrer aktiven Fußballkarriere erfolgreich in der Wirtschaft und im Kulturleben tätig.

Potenzial fördern

„Bei SV HAKA Traun habe ich viele junge Fußballtalente kennengelernt“, so Gerhard Hackl, Eigentümer von Haka Küche. „Wir fördern ihr Potenzial auf allen Ebenen und zeigen auf: Vorurteile sind falsch.“

Weitere Informationen zum SV Haka Traun findet man hier.

Fotos: SV Haka Traun

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.