09.03.2017, 12:19 Uhr

2017: Die 80er Jahre nun im Blickwinkel

Tina Wengler, Klaus Gmeiner, Barbara Siebenhandl-Haider mit den aktuellen Modellen für die heurige Saison.

Coolstes Accessoire für den Sommer: die Sonnenbrille, die heuer runder, farbenfroher und auffällig ist.

ANSFELDEN (nikl). "Bei der Sonnenbrillen-Mode 2017 lassen die 80er grüßen", weiß Optikermeister Klaus Gmeiner aus Ansfelden. Runde Formen, groß und viel Farbe sind bei den Damen erlaubt. Auch verspiegelte Gläser – mehrfärbig nicht ausgeschlossen – sind gefragt. Für Gmeiner ist auch der Trend zu den Metallfassungen steigend: „Über viele Jahre hat zu 90 Prozent die markante, dickrandige Kunststofffassung vorgeherrscht.“ Bei männlicher Jugend ist heuer die Pilotenbrille wieder angesagt. Gmeiner: „Bei den Herren der Schöpung sind markante, eckige Formen gefragt.“ Wichtig ist für den Fachmann auch die Sonnenbrille für die Kinder.

Kinderaugen schützen

„Die Augenlinse von Kleinkindern ist noch nicht vollständig lichtresistent. Erst im Alter von 18 bis 20 Jahren wird praktisch die gesamte UV-Strahlung von der Augenlinse abgeblockt, mit Ausnahme von Teilen der UVA-Strahlen.“ Neben dem Schutz vor UV-Strahlen müssen sie bruchsicher sein und dürfen keine scharfkantigen Elemente enthalten. Sicherheit bietet der Brillenkauf im Fachgeschäft wie bei uns bei der Gmeiner Optik GmbH im Haidcenter.“

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.