31.03.2017, 12:24 Uhr

Ärztliche Versorgung in Freindorf ist gesichert

Josef Holzner gemeinsam mit Nachfolgerin Petra Steinhart und Bürgermeister Manfred Baumberger. (Foto: Satdtgemeinde Ansfelden)
Ab 1. Juli übernimmt Allgemeinmedizinerein Petra Steinhart die Ordination von Josef Holzner.

ANSFELDEN (red). Nachdem einige Zeit Verunsicherung rund um die zukünftige ärztliche Versorgung in Ansfeldner Ortsteil gab, können die Bewohner nun aufatmen. Mittels Schnellauschreibung von Ärztekammer und Gebietskrankenkassa konnte mit Julia Steinhart nun eine Nachfolgerin für Allgemeinmediziner Josef Holzner, der kurz vor der Pension steht gefunden werden. "Vom 1. April bis 30. Juni werden wir gemeinsam die Ordination führen. Ab 1. Juli übernimmt dann Frau Steinhart. Damit ist die ärztliche Infrastruktur in Freindorf gesichert", betont Holzner. Auch auf seiten der Stadtgemeinde, allen voran Bürgermister Manfred Baumberger, die sich ebenfalls für eine rasche Lösung stark gemacht hatte, zeigt ma sich erleichtert und will die neue junge Medizinerin tatkräftig unterstützen. "Ich bin sehr froh nun in Freindorf ordinieren zu können", erklärt Steinhart.

Von der BH nach Freindorf

Petra Steinhart ist verheiratet, Mutter zweier Kinder und wohnt mit ihrer Familie im Gemeindegebiet von St. Florian. Nach der Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin hat sie im Bereich der Kur/Rehabilitationsmedizin aber auch als Arbeitsmedizinerin gearbeitet. Ein besonderes Interesse gilt der Akupunktur und der Behandlung mit westlichen Kräutern. Zuuletzt war Steinhart als Amtsärztin auf der Bezirkshauptmannschaft zuständig für die Belange der öffentlichen Gesundheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.