25.03.2016, 20:51 Uhr

Autobahnkirche in Haid erhielt Bombendrohung

Gut sichtbar wurde die Bombendrohung mit einem Farbspray angebracht. (Foto: Polizei OÖ.)

„24.03. Drohung Bombe“ und ein Bombensymbol prangerte auf zwei Wänden des Gotteshauses.

Vermutlich in der Nacht zum 23. März brachten bisher unbekannte Täter diese Drohbotschaft mit einem Farbspray an. Die Polizei nahm die Drohung sehr ernst und durchsuchte die Kirche mit einem Sprengstoffexperten.

Zum Glück konnte kein Sprengsatz gefunden werden. Die Ermittlungen nach den Tätern laufen noch auf Hochtouren. Besonders brisant: Schon vor Wochen gab es ähnliche Drohungen gegen die Kirche in Haid. Wer Hinweise zur Aufklärung liefern kann, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Ansfelden unter 059133 / 4131.

Zweiter „Anschlag“ innerhalb weniger Monate

Ende August 2015 wurde die Kirche in Haid bereits zur Zielscheibe unbekannter Täter. Damals wurde im Durchgang der Kirche eine Hass-Botschaft hinterlassen:
http://www.meinbezirk.at/linz-land/lokales/update-pfarre-und-politik-reagieren-prompt-auf-hass-botschaft-an-der-wand-der-haider-pfarrkirche-d1452008.html
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.